Highlight: 30 Jahre Mauerfall: Diese Songs hätte es ohne die Wiedervereinigung so nicht gegeben

Tagesschau-Auftritt: Die Antilopen Gang hat vorher gekifft

Bisschen nervös wirkten Danger Dan, Panik Panzer und Koljah von der Antilopen Gang am Anfang ihres Auftritts bei der Tagesschau24 am 3. Oktober 2015 schon. Verständlich, denn die Tagesschau ist wohl die größte aller deutschen TV-Bühnen. Inhaltlich ging es um das Outlaw-Dasein, Ironiefähigkeit und ihre Haltung im „Rapgame“. Die Forderung die BRD aufzulösen und mit ihr alle Parteien kam erst zum Schluss über die Lippen der drei Rapper. Wie bitte? Ja, richtig gelesen. Die Bundesrepublik Deutschland auflösen – die, doch laut Xavier Naidoo noch immer besetzt ist!

In einem Interview mit „Blogrebellen“ erzählen die Jungs, dass sie vor dem Auftritt einen Joint geraucht haben. Auf die Frage, wie es so vor Ort war, antwortete Panik Panzer: „Ich war eigentlich nicht wirklich nervös. Eher unschlüssig, wie ich mich in der Tagesschau präsentieren möchte. Die Kulisse hat mir dann aber schnell die Entscheidung abgenommen. Ich musste einfach den freundlich-verschmitzten Schwiegersohn auspacken. Dieses hochmoderne Studio mit seinen tötungswilligen Roboterkameras, vor denen man zu Beginn stundenlang gewarnt wird, macht einen da schon nervöser, als die Interviewsituation selbst.“ Danger Dan fügte dann hinzu: „Die Tüte haben wir in der Maske geraucht.“

Das erklärt so Einiges.


Neue Deutschrap-Alben, über die Anfang 2020 gesprochen wird
Weiterlesen