Tarantino bestätigt: „Noch zwei Filme, dann höre ich auf!“

von

Bereits in der Vergangenheit hat Quentin Tarantino angedeutet, nicht mehr als zehn Spielfilme drehen zu wollen. Der aktuelle Stand: Acht Filme hat er bisher gedreht, zuletzt brachte er „The Hateful Eight“ ins Kino, begeisterte mit seinem blutigen Western-Kammerspiel.

Tarantino ist einer der einflussreichsten und beliebtesten Regisseure aller Zeiten, kaum jemand schreibt Drehbücher und Figuren wie der 53-Jährige. Seit seinem Debütfilm „Reservoir Dogs“ ist er Liebling von Kritikern und Fans. Zuletzt sprach er über seinen potenziellen neuen Film: In den 1970ern soll er spielen, Tarantino beschäftige sich aktuell intensiv mit der Zeit. Alternativ hat er auch schon einmal über einen Film im „Bonnie und Clyde“-Stil gesprochen, der im Australien der 1930er spielen soll.

Bei einer Rede in San Diego sprach Tarantino nun wieder über das Ende seiner Regie-Karriere und bestätigte seine Pläne: Ja, es werden definitiv nur noch zwei Filme. Mit „Drop the mic. Boom. Tell everybody, Match that shit“ untermauerte er seine Aussagen.

Tarantino sprach gewohnt selbstbewusst von seiner Karriere. „Hoffentlich werde ich nach dem Ende meiner Karriere als einer der größten Filmemacher aller Zeiten gelten. Um noch weiter zu gehen: Als ein großartiger Künstler und nicht nur Filmemacher.“

 


„The Mandalorian“: Robert Rodriguez jammt mit Baby Yoda – und die Fans lieben es
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €