Taylor Swift und Ian McKellen spielen in der „Cats“-Verfilmung mit

von

Musikfilme und Musicals sind seit „La La Land“ wieder schwer angesagt in Hollywood. Aktuell läuft „Mamma Mia 2“ in den deutschen Kinos, später im Jahr kommt noch das „A Star is Born“-Remake mit Lady Gaga. Nun wurde ein weiteres Musical-Projekt öffentlich: Tom Hooper, Regisseur von „The King’s Speech“ und „Les Miserables“ wird das Musical in die Kinos bringen.

Taylor Swift

Einen beeindruckenden Cast konnte der Brite bereits zusammenstellen. Popstar Taylor Swift wird sich durch den Film singen und tanzen, flankiert wird sie von Jennifer Hudson, James Corden und Ian McKellen, der durch seine Rolle als Gandalf in „Herr der Ringe“ zur lebenden Kinolegende wurde. Weitere Darsteller werden in den nächsten Wochen ergänzt, das Drehbuch des Films wird von Lee Hall geschrieben, der zum Beispiel auch „Billy Elliot“ zu verantworten hatte.

Das „Cats“-Musical von Andrew Lloyd Webber feierte 1981 Premiere und füllt in vielen Ländern der Welt immer noch die Säle. Einen Kinostart hat der Film noch nicht, wahrscheinlich wird er erst Ende 2019 anlaufen. Inwiefern die Schauspieler in Katzen verwandelt werden, hat Hooper noch nicht erklärt. Denkbar wäre, dass Kostüme und Computer-Effekte kombiniert werden könnten. Vielleicht lässt sich Hooper aber auch eine ganz andere Variante für die Umsetzung einfallen.

Carrie Davenport/TAS

HAIM veröffentlichen „Gasoline“ feat. Taylor Swift
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €