Tech Open Air 2015: Ein Festival ohne Scheuklappen

Im Juli ist es wieder soweit: In Berlin findet zum fünften Mal das Tech Open Air statt. Die Veranstaltung mag einst, so könnte man meinen, als Treffen für Start-up-Gründer aus der Traufe gehoben worden sein – in Berlin ein denkbar naheliegendes Unterfangen. Längst aber ist das Tech Open Air viel mehr: Die Macher verstehen ihr Baby als interdisziplinäres Technologie-Festival, und dieses Selbstverständnis findet sich im diesjährigen Programm wieder.

Auf dem Tech Open Air 2015 sollen Unternehmer, Entwickler, Künstler und Wissenschaftler aus über 20 verschiedenen Ländern aufeinandertreffen. In interaktiven Panels, „Knowshops“, „ Pillowtalks“ und Kunstinstallationen sollen im Open-Air-Ambiente etwaige Kluften zwischen Tekkies und Kunstschaffenden aufgehoben sowie mit branchenbekanntem Messe-Mief aufgeräumt werden. So spricht etwa Yancey Strickler, Gründer der Crowdfunding-Plattform Kickstarter, während Jan Kage aka Yaneq vor Ort „Schönheit und Funktionalität vermischen“ sowie „mit Ausstellungstücken Sound, Tech, Skulpturen und Kunst miteinander verbinden“ will. Außerdem besucht Rand Hindi, CEO von Snips, das Tech Open Air 2015. Hindi ist ein Gründer aus der offiziellen Forbes-Liste “30 under 30 who are shaping our digital habits”. Er programmiert seit er 10 ist, sein erstes Startup hat er mit 14, die erste Agentur dann mit 15 gegründet und mit 21 promoviert.

Für noch mehr Farbe soll Dr. Annette Werner sorgen. Die Tübinger Forscherin spricht über trügerische visuelle Wahrnehmung am Beispiel das berühmten Kleids, von dem die Welt sich nicht einig war, ob es denn nun blau und schwarz oder weiß und gold war. Sogenannte „Satellite Events“ sollen zudem ab dem 16. Juli abends und am 17. Juli von morgens bis abends „Berlin in einen inklusiven und interaktiven “Tech-Hub” verwandeln.“
Die Abschluss-Party findet zusammen mit Tech Crunch statt, und Livemusik gibt es natürlich auch.

>>> TOA 2015: Alle Speaker in der Übersicht

Das Tech Open Air 2015 – mitpräsentiert von Musikexpress.de – findet vom 15.-17. Juli in der Alten Teppichfabrik in Berlin-Friedrichshain statt. Tickets kosten inklusive Essen und Trinken 289 Euro, für Studenten 78 Euro.

Und so war’s beim TOA2014:

Tech Open Air Berlin 2014 – Official Recap Video from Tech Open on Vimeo.


Die besten Soundbars für jeden Geldbeutel
Weiterlesen