Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Techno-Hedonisten, Hippie-Punks & SatC-Stylistin Patricia Field: So wild war’s bei der Berlin Alternative Fashion Week

Rockig und bunt zeigen sich die Labels der Berlin Alternative Fashion Week und heben sich nicht nur damit vom Markt der Massenproduktion ab. Auch nachhaltige Beschaffung und die Wahl ebensolcher Materialen ist dabei ebenso wichtig, wie Einzigartigkeit und DIY.

Das Finale des DIY-Labels tTHERAPY bei der Alternative Fashion Week
Das Finale des DIY-Labels tTHERAPY am 30. September 2016 in Berlin.

Davon konnten die Besucher der Modeveranstaltung sich auf dem dazugehörigen Designmarkt selbst überzeugen. Mit Preisen zwischen 20 Euro bis 200 Euro hielten sich die Stücke in einem moderaten Rahmen. Das Kollektiv VRLK bot Besuchern zudem einen Rabatt, wenn sie sich in ihrer SM-inspirierten Gear fotografieren ließen.

vrlk-fotoshoot-berlin-alternative-fashion-week
Das Kollektiv Verrücktlichkeit (VRLK) bietet SM-Designs an. Wer sich ablichten ließ, erhielt Rabatte.

Mann, Frau? Komplett egal!

Dabei sieht man Neon, Leder und einen Hang zur Extravaganz auf dem Laufsteg ebenso wie im Publikum: Männer in Kleidern und auf High Heels, Frauen geben sich maskulin stark und pfeifen auf übertriebenes Make-up und gekünstelten Sexappeal. Auffallen will man trotzdem. Die Atmosphäre im Postbahnhof schreit Provokation, Sex und ein lautes „Nein!“ zu tradierten Formen.

Kooperation
Die Gäste der Berlin Alternative Fashion Week.
Auffallen in schwarzem Techno-Chic mit Oversized-Clutches, SM-Schmuck und Eyeliner.

Geschlechterrollen werden aufgelöst und neu definiert. Designerin Nikki Killic ist eine von vielen, die mit den herkömmlichen Clichés brechen will. Sie zeigt Männer in Heels, femininen Posen und mit reichlich Make-up.

Männer in High Heels und femininem Look bei der
Männer in High Heels und mit eher femininem Look bei der Show von Nikki Killic.

 

Gäste der Berlin Alternative Fashion Week
Der High Fashion die Zunge gezeigt: Diese Besucherin der Alternative Fashion Week kombiniert ein weites Skater-Shirt mit Pailletten-Jäckchen. Kaum einmer möchte sich gern traditionellen Geschlechter-Kleidungsstücken zuordnen lassen.
Model Jacob Hyldgaard Backstage bei der Berlin Alternative Fashion Week.
Auch Backstage wurde die Androgynität gefeiert. Model Jacob Hyldgaard war der Liebling der Fotografen.

Rock ’n’ Roll am Runway

Das Wort Modenschau findet auf dieser Fashion Week eine neue Bedeutung. Tanz und Live-Musik erweitern den Runway zur Bühne. Das Berliner Label tHERAPY (hier gehts zum Interview mit den Designerinnen) holte sich Unterstützung von der Glam-Rockband Eat Lipstick.

Die Glam-Rock-Band Eat Lipstick begleitet die tHERAPY-Show auf der Berlin Alternative Fashion Week.
Die Glam-Rock-Band Eat Lipstick begleitet die tHERAPY-Show.

Für die Abschlussrunde von Nixi Killick (NXK) rockte die Performerin und Djane Gaff E den Raum.

Die britische Performerin Gaff E singt live beim Finale von Nixi Killick (NXK) bei der Berlin Alternative Fashion Week.
Die Performerin Gaff E singt live beim Finale von Nixi Killick (NXK).

Hier geht es zu den Runway-Highlights auf Seite 2.


Diese drei Bluetooth-Lautsprecher sind die besten fürs staubige Festivalgelände
Weiterlesen