The Postal Service und Death Cab for Cutie gehen 2023 auf Tour

von

The Postal Service und Death Cab For Cutie haben für 2023 eine gemeinsame Tour durch die USA angekündigt. Was die beiden Bands außerdem gemeinsam haben, ist Leadsänger Ben Gibbard. Der Musiker wird auf Tour die Alben TRANSATLANTICISM und GIVE UP seiner Gruppen spielen. Death Cab For Cutie haben außerdem Tourdaten für Deutschland, ohne Gibbards zweites Projekt, angekündigt.

Death Cab for Cutie gründeten sich 1997 im US-Bundesstaat Washington, ihr Durchbruchs-Album TRANSATLANTICISM erschien sechs Jahre später. The Postal Service fanden sich 2001 zusammen. Ihr erstes und einziges Album GIVE UP veröffentlichte die Gruppe zwei Jahre später. Die Amerika-Tour soll das 20. Jubiläum beider Platten feiern.

„Ich weiß mit Sicherheit, dass ich nie wieder ein Jahr wie 2003 haben werde“, sagte Gibbard in einer Pressemitteilung. „Die Platte von The Postal Service und TRANSATLANTICISM kamen heraus. Diese beiden Platten werden auf meinem Grabstein stehen, und damit bin ich völlig einverstanden. Ich hatte noch nie ein kreativer inspiriertes Jahr.“

Death Cab For Cutie: Die Tourdaten für Deutschland im Überblick

Death Cab For Cutie kommen für drei Shows nach Deutschland. Am 3. März 2023 spielen sie in München, am 9. März in Berlin und am 14. März in Köln. An den Abenden werden sie von Slow Pup supportet. Karten für die Shows sind bei bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Dieses Jahr haben Death Cab For Cutie ihr zehntes Studioalbum ASPHALT MEADOWS veröffentlicht.


Madonna live 2023: Dies sind die Ticketpreise und das Video zur Tour
Weiterlesen