Ben Gibbard ehrt mit „Such Great Heights“-Performance die Post

von

Ben Gibbard, Lead-Sänger der Indierock-Band, Death Cab for Cutie, hat sich während seines Auftritts für die „Democratic National Convention“ bei der US-amerikanischen Post bedankt. Passenderweise ehrte er die dort angestellten Mitarbeiter*innen mit einem Cover des The-Postal-Service-Songs „Such Great Heights“.

Den kompletten Auftritt könnt Ihr hier sehen:

Ben Gibbard – #TeamJoeSings auf YouTube ansehen

Unter dem Hashtag #TeamJoeSings und damit zur Unterstützung des US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden gab Gibbard mit „Northern Lights“ zunächst einen Song von Death Cab For Cutie zum Besten, bevor er schließlich erklärte: „Diese Wahl ist vermutlich wichtiger, als alle anderen Wahlen, die ich bisher miterleben durfte. Eine der zahlreichen Institutionen, (…) die sich aktuell unter Beschuss befinden, ist der US-amerikanische Postdienst.“

Danach sinnierte der Musiker noch ein wenig über die Entstehung des ersten und einzigen The-Postal-Service-Albums GIVE UP, für das die Post von großer Wichtigkeit gewesen sei. Demnach schickten er und sein Bandkollege Jimmy Tamborello (Dntel) sich damals via UPS immer wieder CDs mit Songideen hin und her – ein Prozess, der wiederum ihren Bandnamen inspiriert habe.

In den vergangenen Monaten begab sich Gibbard immer wieder vor seine Webcam, um als Teil seiner wöchentlichen „Live From Home“-Sessions entweder solo oder aber in Begleitung seiner Bandkollegen für ein wenig Licht im trüben Corona-Alltag zu sorgen. Alle virtuellen Gigs können über die bandeigene YouTube-Seite als auch via Facebook abgerufen werden.


Livestream zur Amtseinführung: Auftritte von Foo Fighters, Springsteen und Co. hier sehen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €