„The Sopranos“-Star Tony Sirico ist tot — Kollegen nehmen Abschied

von

Tony Sirico ist tot. Der US-amerikanische Schauspieler, bekannt aus der legendären Mafia-Serie „The Sopranos“, verstarb am 8. Juli 2022 im Alter von 79 Jahren. Die Todesursache ist nicht bekannt. Sirico soll in den letzten Jahren an Demenz gelitten haben.

Gennaro Anthony Sirico Jr. wurde am 29. Juli 1942 in New York City geboren. Dass er im Laufe seiner Karriere immer wieder Kriminelle spielte, passte nur allzu gut: Denn bevor er seinen ersten Film drehte, kam Sirico auf 28 Festnahmen — unter anderem wegen ordnungswidrigem Verhalten, Körperverletzung und Raub.

Seine erste Rolle hatte er 1974 als Statist im Film „Crazy Joe“, 1978 ging es mit den ersten etwas größeren Rollen los. Die Rolle des Gangsters — oder noch konkreter: des Mobsters — war ihm wie auf den Leib geschnitten. Das sah auch Martin Scorsese so, der ihn für den 1990 erschienenen Mafia-Filmklassiker „Goodfellas“ verpflichtete.

Die Reihe der Produktionen, in den Sirico ein Mob-Mitglied spielte, ist lang – und beinhaltet unter anderem Filme wie „Mob Queen“, „Mighty Aphrodite“ oder „Gotti“. Seinen größten Erfolg feierte Sirico von 1999 bis 2007 mit der HBO-Serie „The Sopranos“ — für viele eine der besten Serien überhaupt.

„Sopranos“-Kollegen trauern um Sirico

Michael Imperioli (der in „The Sopranos“ als Christopher Moltisanti zu sehen war), schrieb auf Instagram: „Es schmerzt mich zu sagen, dass mein lieber Freund, Kollege und Komplize, der große TONY SIRICO, heute verstorben ist. Tony war wie kein anderer: Er war so zäh, so loyal und so großherzig wie niemand, den ich je gekannt habe. Ich habe so viel an seiner Seite erlebt: gute und schlechte Zeiten. Aber meistens gute. Und wir haben viel gelacht.“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @realmichaelimperioli geteilter Beitrag

Imperioli weiter: „Wir haben als Christopher und Paulie einen Groove gefunden, und ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass ich einen Großteil meiner besten und lustigsten Arbeit mit meinem lieben Kumpel Tony gemacht habe. Ich werde ihn für immer vermissen. Er ist wirklich unersetzlich. Ich sende meine Liebe an seine Familie, seine Freunde und seine vielen, vielen Fans. Er wurde geliebt und wird nie vergessen werden. Mein Herz ist heute gebrochen.“

Auch Lorraine Bracco (die sowohl in „Goodfellas“ als auch „The Sopranos“ mit Sirico arbeitete) zollt ihrem Kollegen Tribut. „Ich verehre Tony Sirico. Ein aufrechter Kerl, der mir immer den Rücken freihielt und der meine Kinder und meine Eltern liebte. Ich habe ein Leben lang Erinnerungen an Tony – angefangen bei Goodfellas bis hin zu den Sopranos und weit darüber hinaus – aber mein Gott, hatten wir Spaß beim Bensonhurst Spelling Bee – ich lache immer noch. Ich hoffe, er ist jetzt im Himmel und bringt alle zum Lachen. Ich liebe dich, mein Kumpel…ruhe in Frieden.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lorraine Bracco (@braccoabroad)

Jamie Lynn Sigler, die in „The Sopranos“ die Rolle der Meadow Soprano spielte, veröffentlichte ebenfalls ein Statement. „Ich bin untröstlich. Ich habe dich so sehr geliebt. Ich konnte nie einen Raum betreten, in dem du warst, ohne dass du mich umarmt hast, mich in dein Parfüm getaucht hast und dafür gesorgt hast, dass ich wusste, dass jeder Mann, der in meine Nähe kam, sich zuerst vor dir verantworten musste“, schreibt sie. „Du warst so ein phänomenaler Schauspieler. Du hast jede Szene gestohlen, in der du mitgespielt hast. Du warst zäh und stark, aber auch süß und ein echter Künstler. Es wird niemals jemanden wie dich geben. Ich bin so glücklich, dich gekannt und von dir geliebt worden zu sein“, so Sigler weiter.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


Top 10: Das sind die beliebtesten E-Gitarren im Überblick
Weiterlesen