„Tote Mädchen lügen nicht“: Netflix bestätigt eine 2. Staffel

von

Der Streaming-Anbieter Netflix hat am Sonntag offiziell eine zweite Staffel der Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ („13 Reasons Why“) bestätigt. Via Twitter und einem kurzen Video wurden neue Episoden angekündigt. Damit folgt Netflix zwar den normalen Gesetzten des Serien-Trends, im Falle des Selbstmord-Dramas waren neue Episoden aber nicht von Anfang an klar.

Denn im Falle von „Tote Mädchen lügen nicht“ ist eine Fortführung der Geschichte nicht ganz einfach. Denn Hannah (Katherine Langford), die Hauptfigur der Serie, ist nicht mehr am Leben, was bekanntlich der springende Punkt der Handlung ist. Das Mädchen hat sich umgebracht, via Kassetten erklärt sie Freunden und Feinden, was sie in den Freitod getrieben hat. Die Serie wird aktuell dafür kritisiert, dass der Selbstmord der Hauptdarstellerin romantisiert dargestellt werden würde, junge Zuschauer mit der ambitionierten Handlung überfordert sein könnten.

Seit einigen Tagen war zwar bekannt, dass Autoren bereits an neuen Episoden der Sendung arbeiten, die offizielle Bestätigung stand aber noch aus. Immerhin musste auch erst Jay Asher, Autor der Buchvorlage, überzeugt werden, seine Geschichte nun mehr oder weniger aus der Hand zu geben.

Das Setting der Serie bleibt unverändert, die losen Enden der ersten Staffel werden wohl aufgegriffen. Einen konkreten Starttermin hat der Streaming-Dienst noch nicht mitgeteilt. Frühjahr 2018 scheint wahrscheinlich.


„Stranger Things“-Spin-off: Duffer Brothers sprechen über weitere Details
Weiterlesen