„Tote Mädchen lügen nicht“: Netflix kündigt Staffel 3 an

Das Ende der zweiten Staffel hat es ja angedeutet: „Tote Mädchen lügen nicht“ wird noch weitere Episoden bekommen. Netflix hatte durch die zwei bisherigen Staffeln, die den Selbstmord einer Schülerin und einen Amoklauf-Versuch thematisieren, zwar heftige Kontroversen ausgelöst. Die positive Resonanz und die Zugriffszahlen waren aber weitaus größer.

Nun wurde die dritte Staffel der Serie angekündigt, die Produktion wird in den kommenden Wochen beginnen. Der Streaming-Dienst hat ein passendes Video zur Neuigkeit veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=yNOAs3poxMw

Speziell das Ende der zweiten Staffel wurde zuletzt stark kritisiert. Nachdem die Folgen von Hannah Bakers Tod weitestgehend auserzählt wurden, startete ein Mitschüler einen Amoklauf, konnte aber mit guten Worten davon abgehalten werden. Elternverbände in den USA kritisierten, dass Netflix das Thema dadurch verharmlose und schlugen noch weiter auf die Serie ein: Die Show fördere Depression und sei in ihrer Gewaltdarstellung zu drastisch für ein junges Publikum. Die Diskussionen verliefen sich aber, weil Pädagogen, Medienexperten und nicht zuletzt Schüler sagten, dass sie den Umgang mit den sensiblen Themen in der Serie hilfreich fänden.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Neu bei Netflix: Das sind die besten Filme und Serien im Mai 2018
Weiterlesen