Highlight: Mit Johnny Depp, Tenacious D und Will Smith: Hollywood-Stars, die auch Musiker sind

Trailer: Monty Python, Christoph Waltz und der Sinn des Lebens

So recht wussten wir bislang nicht, was wir von Terry Gilliams Rückkehr zu den dystopischen Zukunftsvisionen halten sollen, die vor allem seinen „Brazil“ geprägt hatten. Schließlich hat die Premiere von „The Zero Theorem“ auf den Filmfestspielen von Venedig im Herbst letzten Jahres ein höchst gespaltenes Echo ausgelöst. Möglich, dass sich der mit seinen Visionen schon des öfteren gescheiterte kreative Kopf hinter Monty Python mal wieder vergaloppiert hat. Andererseits hat vielleicht auch niemand verstanden, was Gilliam und seinem Star Christoph Waltz eigentlich vorgeschwebt ist.

„The Zero Theorem“ jedenfalls handelt von einem zurückgezogen lebenden eigenbrötlerischen Genie (Waltz), der mit mathematischen Mitteln zu erschließen versucht, ob das Leben einen Sinn hat. Das Ganze vor Gilliams typisch ausgefallenen Zukunftsdekors und mit einer Liste an Stars, die neben Mélanie Thierry und David Thewlis auch noch Matt Damon, Ben Wishaw und Tilda Swinton umfasst.

Dank des von Voltage Pictures jetzt veröffentlichten offiziellen Trailers machen wir uns deshalb selbst ein Bild. Und das, obwohl wir die Antwort auf Gilliams Frage dank Douglas Adams schon längst kennen. Nur von einem deutschen Starttermin des hierzulande über Concorde vertriebenen Filmes wissen wir bislang noch nichts.


Was wurde eigentlich aus… Robby Krieger (The Doors)?
Weiterlesen