Monty Python

  • Ups..

    Monty Python – Acht Re-Releases

    Man kann es so sehen wie der berühmte Sitar-Spieler George Harrison. Der vertrat nämlich die Meinung, die Komiker truppe Monty Python macht dort weitei, wo die Beatles einst aufgehört hätten. Zumindest lässt sich Folgendes behaupten: Monty Python leisteten auf dem Sektor der Komik ähnlich Bahnbrechendes wie Ringo und seine Band auf dem Gebiet des Hochseeangelns. […] mehr…

  • Nonstop Nonsens

    Nonstop Nonsens

    Ja, so ist das eben: Dieselben Menschen, die das Grimassieren von Mr. Bean einfach köstlich finden und sich ob der Absurdität mancher Monty-Python-Sketche fast das Höschen nässen, halten Dieter Hallervordens Siebziger-Jahre-Comedy nonstop NONSENS mitunter für schlichten Klamauk. Gut: Es wurden auch mal Torten geworfen, und feinsinnig ging es bei Hallervorden nur seilen zu. Andererseits: So […] mehr…

  • Ups..

    Python über Python von Bob McCabe

    Irgendwann kommt er meistens: der Moment auf Geburtstagsfeiern/Wohnungseinweihungen/Sommergrillfesten, wo ein Gast unvorsichtigerweise seine Lieblings-Monty-Python-Szene nacherzählt. Daraus können sich stundenlange Diskussionen entspinnen. Ist „Der Sinn der Lebens“ brutal oder genial? Leidet „Die Ritter der Kokosnuss“ unter der schlechten Synchronisation? Sind die Pythons auf dem Gebiet der Comedy, was die Beatles für die Popmusik waren? Diese und […] mehr…

  • Ups..

    Monty Python – The Quest For The Holy Grail

    Respekt hat die Truppe Monty Python vor Nichts und Niemanden. Im Kettenhemd hüpften die Mannen um Eric Idle, John Cleese und Terry Gilliam einst über die Kinoleinwände als ‚Ritter der Kokosnuß‘. Zu Originalsequenzen aus dem Film, plus einiger bislang unveröffentlichter Szenen, machen sie jetzt die PCs unsicher. Auf der Suche nach dem heiligen Gral steuert […] mehr…

  • Ups..

    Schwedischer Brit-Pop? Gibt’s sowas? Bei Naked schon

    Die Könige des britischen black humour Monty Python ließen einst eine gemeingefährliche Bande von wildgewordenen Großmüttern die Innenstadt von London terrorisieren. Diese Gang taucht jetzt im aktuellen Video ‚Left Alone Again‘ der schwedischen Pop-Punker Naked wieder auf. Die Leidtragenden sind in diesem Clip die Musiker selbst. Die rabiaten Rentnerinnen stürmen ein hübsches Kaffekränzchen der Band, […] mehr…

  • Ups..

    Toad The Wet Sprocket

    Starker Senkrechtstarter setzt auf Skurrilitäten mehr…

  • Alan Jenkins & The Creams

    Alan Jenkins & The Creams

    Rock-Opern und Pop-Musicols – Relikte der 70er Jahre, die heute niemanden mehr interessieren? Nicht so für Alan Jenkins. Allerdings verhält sich sein skurriles Werk zu Jommy* oder ,The Wall“ wie Monty Python zu Edgar Wallace: fabelhafte Pop-Liedchen, bizarre Telefongespräche, schräge Klang-Collagen — und mit das Unterhaltsamste, was Englands Pop-Kultur in letzter Zeit hervorgebracht hat. 70 […] mehr…

  • Monty Python - Monty Python Sings

    Monty Python – Monty Python Sings

    54 Minuten, 25 Songs. Eine Chaotentruppe singt. Einen kleinen aber oftmals feinen Teil von Monty Pythons filmischen Kultgeschichten machten Lieder aus. Kurze und lange, gesprochene und gesungene. Den „Brian Song“, „Every Sperm Is Sacred“ und „AIways Look On The Bright Side Of Life“ (ein Titel, der es in England immerhin zur Nummer 1 brachte) gibt’s […] mehr…

  • Ups..

    Im Zeichen des Blöden

    Schlüsselszenen der Sozialisation: Die Frage nach dem Sinn des Lebens ließ sich jeder zweite Heranwachsende irgendwann lieber von Monty Python als von Jesus Christ Superstar beantworten. Wer heute immer noch mit der Kirchensteuer hadert, bekommt das göttliche Vergnügen „Das Leben des Brian“ zur Auffrischung als Wiederaufführung in diesen Tagen ins Kino — und den Chor […] mehr…

  • Ups..

    Monty Python goes to Hollywood

    Boshafter Monty Python-Humor aus England und amerikanisches Geld ergänzen sich zu einer genialen Cauner-Plotte, die Chancen hat, der Film mit den besten Lachern des Jahres zu werden mehr…

  • Ups..

    Monty Python

    Andere Länder, andere Sitten und am schönsten ist es, über die Marotten der Nachbarn zu lachen. Die Briten waren schon immer ein Garant für humorvolle Nestbeschmutzung. Und die kann sogar noch mit zehnjähriger Verspätung Lachanfälle produzieren, wie das Erstlingswerk „Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft“ der britischen Komiker-Truppe von Monty Python bewejst. „And Now For […] mehr…