Spezial-Abo

„True Blood“: Nach der 7. Staffel ist Schluss mit der Vampir-Serie

von
HOLLYWOOD, CA - JUNE 11:  Actress Anna Paquin attends the season 6 premiere of HBO's 'True Blood' at ArcLight Cinemas Cineram

Wenn es am Schönsten ist, soll man gehen: Nachdem die sechste Staffel der TV-Serie „True Blood“ bereits nur zehn Folgen umfasste, um Hauptdarstellerin und frisch gebackener Mama Anna Paquin Zeit mit dem Nachwuchs zu geben, leitet die ebenfalls zehn Episoden lange siebte Staffel das Ende der Vampir-Fantasy-Serie ein. Das Drama um die telekinetisch begabte Sookie Stackhouse und ihren Vampir-Lover Bill Compton wird somit im Sommer 2014 mit den finalen Folgen von „True Blood“ zu Ende gehen.

Michael Lombardo, Programmchef von HBO, sagt über das Serien-Aus: „’True Blood’ war für HBO eine Show, die uns definierte. Alan Ball nahm das Buch von Charlaine Harris, stellte einen brillanten Cast, angeführt von der großartigen Anna Paquin in der Rolle der Sookie Stackhouse, zusammen und schuf eine Show, die viele Fans mit auf eine unvergessliche Reise nahm.“

Laut Produzent Brian Buckner können sich diese Fans auf ein starkes Serienende freuen: „Auf unserem letzten gemeinsamen Spaziergang durch Bon Temps werden wir unser Bestes tun Sookies Geschichte mit Herz, Fantasie und natürlich Spaß abzuschließen.“



Netflix startet Dreharbeiten zu Spionage-Serie mit Jella Haase
Weiterlesen