True-Crime-Trailer: So sieht die Netflix-Doku über Serienmörder John Wayne Gacy Jr. aus

von

John Wayne Gacy Jr. zählt zu den berüchtigtsten Serienmörder in der Kriminalgeschichte Amerikas. Gacy tötete zwischen 1972 und 1976 mindestens 33 Jungen und junge Männer und verschacherte ihre Leichen unter dem Fußboden und auf dem Grundstück seines Hauses in Chicago. Bekannt wurde er unter dem Namen Killer Clown, weil er seine späteren Opfer in einem Clownkostüm zu sich lockte. Im Guiness-Buch der Rekorde steht er ebenfalls: Gacy wurde 1980 21 Mal zu lebenslanger Haftstrafe und zwölfmal zur Todesstrafe verurteilt. 1994 wurde er im Stateville Correctional Center hingerichtet.

Im Trailer hören wir Gacy selbst sagen: „What I tell you is what I know as fact. I’m a power person. I enjoy power. Nobody else had the guts to pull off what I pulled off. I outsmarted you again.“ In der dreiteiligen Dokuserie sollen neue Interviews mit „zentralen Personen“ aus Gacys Umfeld zu sehen sein, darunter eine Aussage eines Überlebenden.

Hier der Trailer:

Die Doku mit dem Titel „Conversations with a Killer: The John Wayne Gacy Tapes“ soll vom 20. April 2022 an auf Netflix im Stream zu sehen sein. Ihr Regisseur Joe Berlinger drehte bereits die True-Crime-Doku „Conversations with a Killer: The Ted Bundy Tapes“.

In die Popkultur hielt John Wayne Gacy Jr. bereits unter anderem 2005 Einzug. Damals schrieb Songwriter Sufjan Stevens für sein Bundesstaaten-Album ILLINOIS den Song „John Wayne Gacy Jr“.


Johnny Depp rettete Courtney Love nach einer Überdosis das Leben
Weiterlesen