Videopremiere: Gurr machen kalifornische Sommerlaune mit „Moby Dick“

Dass dem Berliner Duo Gurr eine internationale Freundschaft zugrunde liegt, kann man der Musik anhören: Lässig verbinden die beiden besten Freundinnen Andreya Casablanca und Laura Lee Jenkins kalifornische Leichtigkeit mit Berliner Punk-Attitüde. Kennengelernt haben sich die beiden beim Studium der Amerikanistik in Berlin, gemeinsam ging es für ein Auslandssemester in die Vereinigten Staaten. Vier Jahre nach ihrer Bandgründung sind Gurr nicht auch über die Grenzen der Berliner Do-It-Yourself-Szene bekannt: Mit ihrer EP „Furry Dream“ tourte das Duo im Frühjahr dieses Jahres durch zahlreiche deutsche Städte.

Mit dem Song „Moby Dick“ folgt nun der Vorbote des Gurr-Debütalbums IN MY HEAD das am 14.10.2016 via Duchess Box Records erscheint. Im Gegensatz zur EP „Furry Dream“ orientiert sich „Moby Dick“ eher an amerikanischem Slacker-Pop als an Garage-Punk. Mit diesem Sound wecken Gurr nicht nur Lust auf ihr Debütalbum, sondern auch auf die restliche Sommerzeit.

 

 


Kala Brisella aus Berlin krönen sich zum „King Of The Moon“
Weiterlesen