Spezial-Abo
🔥„Here we are now, in containers“: Diese Songzeilen werden immer wieder falsch verstanden

Video: Seht Nirvanas legendären Auftritt in Buenos Aires am 30. Oktober 1992 in voller Länge

Am 30. Oktober 1992 spielten Nirvana ihr erstes und einziges Konzert in Buenos Aires. Doch die Performance verlief nicht wie erwartet. Nirvana hatten eine Girl-Band aus Portland namens Calamity Jane mitgebracht und diese im Vorprogramm auftreten lassen. Die Reaktion des Publikums auf diesen Auftritt war jedoch alles andere als positiv – die Mädels wurden mit sämtlichen Gegenständchen beworfen, die die Zuschauer in ihren Taschen finden konnten.

Kurt Cobain tolerierte solch ein Verhalten nicht und beschloss dem Publikum eins auszuwischen. Band-Kollege Krist Novoselic musste Cobain regelrecht beruhigen und ihn dazu überreden die Bühne zu betreten, da dieser zunächst eine Performance verweigern wollte.

Schließlich ließen sich Cobain, Grohl und Novoselic etwas anderes einfallen: Um das Publikum zu ärgern, spielten sie fast ausschließlich seltene und unbekanntere Songs, die vorwiegend von der B-Seiten-Sammlung INCESTICIDE stammten. Mehrere Male stimme Cobain „Smells Like Teen Spirit“ an, brachte den Songs jedoch kein einziges Mal zu Ende. Den Abschluss der Show stellte „Endless, Nameless“ dar, ein Hidden Track der Platte NEVERMIND.

In einem Interview, das in dem Buch „Nirvana: The Chosen Rejects“ von 2004 erschienen ist, sagte Cobain nach diesem denkwürdigen Auftritt: „We were so in a rage and were just so pissed off about this whole situation, that song and whole set were one of the greatest experiences I’ve ever had.“

Seit vergangenem Jahr kann man sich das Konzert im Internet ansehen:


Dave Grohl schreibt Gastbeitrag in „The Atlantic“ über die Magie von Live-Musik
Weiterlesen