Spezial-Abo

Wacken 2013 am Samstag: Alice Cooper und Schlamm-Menschen

Pünktlich zum Nachmittagstee kommt das obligatorische Wacken-Unwetter über das Festival herein. Im Metal-Hammer-Stand kommt es zu herzerwärmenden Szenen, als sich Leute, die vor den Regenmassen Zuflucht suchen aneinander kuscheln. So viel Liebe – ja, wir müssen in Wacken sein.

Alice Cooper ist der große Classic-Rock-Headliner, den das Wacken Open Air 2013 am Samstag braucht: Nicht nur eigene unsterbliche Hits, sondern auch Songs von The Doors („Break On Through“) und The Who („My Generation“) werden zelebriert, bis die Guillotine fällt.

Spannend ist die Frage: Was kann die neue Nightwish-Sängerin? Ganz einfach: Alles! Floor Jansen bringt die Songs der Tarja Turunen-Ära originalgetreu rüber (‘Everdream’, ‘Century Child’) und gibt den Anette Olzon-Nummern eine kantigere, metallischere Note (‘Storytime’, ‘Song Of Myself’). Möglich, dass Nightwish hier endlich (wieder) ihre perfekte Sängerin gefunden haben – die zusätzlich auf der Bühne etwa her macht!

>>> weiterlesen, weitere Berichte und Fotos vom Wacken Open Air auf metal-hammer.de


#DaheimDabeiKonzerte: So war das größte Konzertprogramm des Sommers – alle Streams im Überblick
Weiterlesen