Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Wu-Tang Clan: Wu-Food und eine Fundraising-Kampagne, um das neue Album zu vernichten

von
WU-Brownie

Fan-Art scheint nun beherzt über Shirts und Bleistiftzeichnungen hinaus bis in die Küche geschwappt zu sein: Echte Wu-Tang-Clan-Fans verspeisen stilecht ihre WU-Salamipizza und gönnen sich ein Stückchen geschnitze WUssermelone. Ungeklärt ist bisher noch, ob das den Geschmack der Speisen verändert, sie vielleicht ein wenig epischer macht?

Während der Wu-Tang-Durchschnittsfan nun also seine geschnitzten Spiegeleier verspeist, plant ein anderer den Untergang des streng limitierten Wu-Tang-Clan-Albums THE WU – ONCE UPON A TIME IN SHAOLIN: der Amerikaner Chris Everhart hat eine Kickstarter-Kampgne initiiert, damit das Album-Unikat, aus dem bisher nur ein kleines Snippet zu hören war, gekauft und im Anschluss vernichtet werden kann. Per Crowdfunding sollen 6 Mio. Dollar gesammelt werden, da das aktuelle Gebot für das Werk bereits bei 5 Mio. Dollar liegt.

„Es wäre eine großartige Idee, wenn alle Einnahmen armen Künstlern oder der Krebs- oder Autismusforschung oder ähnlichem zu Gute kommen würde. Stattdessen fließt alles in die Taschen von Künstlern, denen ohnehin die ganze Welt zuhört. Musik und bildende Kunst sind Kunst. Und Kunst sollte mit der Welt geteilt werden.“, so heißt es auf der Webseite und Everhart verspricht in einem „Performance-Kunstakt eine öffentliche Zeremonie, bei der das Album in einem Ritual zerstört wird“. Sollte das angestrebte Ziel durch Spenden nicht eingenommen und das Album nicht ersteigert werden, so erhalten alle Teilnehmer ihr Geld zurück.

Also, wer möchte den Sabotage-Akt der Gerechtigkeit mitfinanzieren?



Method Man über den Reichtum junger Rapper: „Wo haben die all dieses Geld her?“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €