Yoko Ono, Ringo Starr, Ronnie Wood: Die namhafte Liste von Paul McCartneys Gratulant*innen

von

Am 18. Juni 1942 erblickte ein gewisser James Paul McCartney in Liverpool das Licht der Welt. Weil sich sein Wiegentag am Samstag zum 80. Mal gejährt hat, gratulierten ihm einige seiner wichtigsten Weggefährt*innen.

Ringo Starr beispielsweise schrieb auf Twitter: „Es heißt, dass am Samstag dein Geburtstag ist. Happy Birthday Paul, ich liebe dich Mann, hab einen schönen Tag. Peace and Love.“ Dazu postete der Schlagzeuger ein Foto von sich, auf dem er die Hand zum Peace-Zeichen erhoben hat und in die Kamera lächelt.

Yoko Ono twitterte einen Schnappschuss der beiden und betitelte ihn mit den übersetzten Worten: „Lieber Paul, alles Gute zum 80. Geburtstag und noch vieles, vieles mehr! Von einem Partner in Peace … love, yoko“

Auch der Gitarrist der Rolling Stones mischte sich unter die Gratulanten, indem er Fotos teilte, auf denen die beiden legendären Musiker abgelichtet sind.

John Lennons ältester Sohn Julian wünschte seinem „Onkel Paul“ einen „Hoppy Birdy“.

Sean Ono Lennon verband seine Glückwünsche mit dem Cover des Beatles-Stücks „Here, There And Everywhere“: „Ein kleines Vögelchen hat mir gesagt, dass das einer deiner Lieblingssongs von den Beatles ist. Also Happy Birthday!“, so der 46-Jährige in dem Video. Sinn ergibt die Songauswahl in vielerlei Hinsicht: So schrieb Paul McCartney das Lied, als er an John Lennons Swimmingpool im englischen Weybridge entspannte. Sowohl Paul McCartney, als auch sein kongenialer Songwriting-Partner zählten das Lied zu ihren Lieblingen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sean Ono Lennon (@sean_ono_lennon)

„Here, There And Everywhere“ wurde von „God Only Knows“ von den Beach Boys inspiriert. McCartney dürfte es also gefreut haben, dass er auch von deren Komponist und Sänger Brian Wilson beglückwünscht wurde.

John Lennon und Paul McCartney gaben eines Tages zu Protokoll: „Unser Ziel war es, Kompositionen im Stil von Carole King (…) zu schreiben.“ Nun wünschte sie McCartney „Happy Birthday“.

Auch Billy Joel kam nicht um eine Ehrerbietung hinweg.

Aerosmith teilten einen gemeinsamen Auftritt mit dem Pilzkopf.

+++Dieser Artikel ist zuerst bei rollingstone.de erschienen+++


So sehen die Timetables für „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ 2022 aus
Weiterlesen