Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

„Young Sheldon“: Die Vorgeschichte zu „The Big Bang Theory“ kommt

Die Serie „The Big Bang Theory“ gehört zu den erfolgreichsten Sitcoms des neuen Jahrtausends, auch in Deutschland lief sie auf ProSieben für eine Zeit gefühlt den ganzen Tag rauf und runter. Die Serie ist weltweit so erfolgreich, dass sie nun sogar ein Spin-off bekommt.

Diese neue Serie wird sich ausschließlich um Sheldon drehen, der in „TBBT“ von Jim Parsons gespielt wird. In „Young Sheldon“ ist der Ober-Nerd allerdings in seiner Kindheit zu sehen, im Alter von neun Jahren. Iain Armitage (8) wird ihn spielen, gezeigt wird Sheldons Kindheit in Texas sowie seine Schulzeit.

Die Serie ist vom Heimatsender CBS für die Saison 2017/2018 bestellt worden, könnte also noch in diesem Jahr ausgestrahlt werden. Jim Parsons wird anscheinend nicht mehr vor der Kamera zu sehen sein, sondern als Erzähler mitwirken. Die Mutter des jungen Sheldon wird Zoe Perry spielen, die im wahren Leben die Tochter von Laurie Metcalf ist, die in „TBBT“ die Mutter des Genies spielt.

Kooperation

Die erste Episode der Serie wird von Jon Favreau in Szene gesetzt, der zuletzt mit „The Jungle Book“ und den ersten beiden „Iron Man“-Filmen Erfolge feiern konnte.

Die 10 besten Serien unseres Jahrzehnts


Das waren die besten Live-Acts im Jahr 2017
Weiterlesen