Zeltschlitzer: Polizei schnappt Bande auf dem Wacken 2018

Sicherheit ist auf Festivals seit jeher ein Problem, Wertsachen sollte man möglichst nicht unbeaufsichtigt im Zelt lassen. Denn dann könnten sie zur leichten Beute für Arschlöcher Kriminelle werden. Aktuelles Beispiel vom Wacken Festival 2018: In der Nacht zu Freitag setzte die Polizei auf dem Gelände vier Männer fest, die tausende Euros aus diversen Zelten gestohlen haben.

Die vier Männer waren gut organisiert, reisten gemeinsam aus England zum Festival und begannen wohl schon am Mittwoch mit ihren Raubzügen. Ohne Tickets gelangten die Briten auf das Wacken-Gelände, zerschlitzten dann dort die Zelte anderer Besucher und suchten darin nach Bargeld und Wertsachen. Dies teilt die Polizei Itzehoe auf ihrer Website mit:

„Sie hatten bereits auf einem anderen Festival Diebstahlstaten begangen und waren auf unbekanntem Wege und ohne Zugangsberechtigung auf das Veranstaltungsgelände gelangt. Zwei der 34, 36, 43 und 48 Jahre alten Personen nahm die Polizei um 03.15 Uhr auf dem Gelände fest, die anderen beiden in einem Mietfahrzeug in der Hauptstraße in Holstenniendorf. Bei sich hatten die Männer einen vierstelligen Bargeldbetrag in Euro und einige Rubel. “

Die Männer wurden von der Polizei erfasst, registriert und durften die örtliche Polizeiwache am Freitagmorgen wieder verlassen.


Das waren die besten Live-Acts im Jahr 2017
Weiterlesen