Kapitol-Stürmung

10 Memes, die die Situation in Washington D.C. auf den Punkt bringen

von

Es sind erschreckende Szenen, die sich am Mittwoch in der US-Hauptstadt abspielten. Weil der Demokrat Joe Biden nachweislich die Präsidentschaftswahlen im vergangenen November gewonnen hat und Trump-Anhänger*innen diese Realität weder glauben noch annehmen können, brachen sie in den US-Kongress in Washington D.C. ein. Zu sehen waren unvorbereitete, überforderte, aber vor allem vergleichsweise zurückhaltende Sicherheitsleute – einer von ihnen ließ sich, wie ein Video zeigt, sogar für ein Selfie mit einem Trump-Anhänger gewinnen.

Mehrere Personen des Mobs posierten an den Schreibtischen der Politiker*innen, verwüsteten Büros, entwendeten Rednerpulte, viele von ihnen trugen dabei rechtsextreme Symbole (hier ein Beispiel) oder solche wie der QAnon-Verschwörung auf ihrer Kleidung. Es sind Geschehnisse, die die weiße Vorherrschaft in den USA wohl kaum besser zeigen; eine bittere Ungerechtigkeit, die auch seit Stunden das Internet beschäftigt. Inzwischen kursieren unzählige Karikaturen und Memes, die die beschämende Situation versuchen auf den Punkt bringen. Hier sind zehn davon.

Meme Nummer 1

Aus Deutschland meldeten sich zahlreiche Politiker*innen und Medienleute zu der Situation in Washington D.C., darunter auch der Journalist und Podcaster Malcolm Ohanwe. Er äußerte sich via Instagram mit den Worten „US ‚Protests‘ vs. US ‚Riots’“ und teilte folgendes Meme:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Malcolm Ụzọma Ohanwe (@malcolmohanwe)

Meme Nummer 2

Die Instagramseite „sainthoax“ ist eigentlich für ihre lustigen, popkulturellen Rekontextualisierungen bekannt. 2,7 Millionen Menschen folgen dem Profil inzwischen, dessen Macher*innen nicht nur wissen, wie man Realkomik noch absurder macht, sondern auch wann Schluss mit lustig ist. Sainthoax entschied sich für ein eher wenig albernes, aber dennoch aussagekräftiges Video-Meme: zwei hintereinander geschnittene Donald-Trump-Reden. Seht selbst:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Saint Hoax (@sainthoax)

Meme Nummer 3

Das politische Satiremagazin „extra3“ teilte auf seinem Instagram-Profil ein Bild, das keiner erklärenden Caption mehr bedarf.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von extra3 (@extra3)

Meme Nummer 4

Es waren nicht nur Memes von bekannten Seiten und Persönlichkeiten, die viral gingen. Auch Statements wie das von dem Twitter-User Noah Caine machten schnell die Runde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BRICKS (@bricks_magazine)

Meme Nummer 5

Im Zentrum der Diskussion steht nach wie vor, wie unverhältnismäßig sanft die Polizeileute gegen die Trump-Anhänger*innen vorgegangen sind. Auch wenn das folgende Meme zwar nicht 100 Prozent akkurat ist (die Polizei setzte letztendlich doch Tränengas gegen die Randalierenden ein) – sowohl auf Twitter, als auch auf Instagram verbreitete sich die Zeichnung, die erstmals auf dem Instagram-Account „the.daily.don“ erschien, rasend schnell.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jesse Duquette (@the.daily.don)

Meme Nummer 6

Es ist ein Bild, das die weiße Vorherrschaft in den USA und das Problem des strukturellen Rassismus wie kaum ein zweites karikiert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Louis L. Reed, LADC, CAC (@heinspires4real)

Meme Nummer 7

Das folgende Foto existiert schon lange, nur ist im Originalfoto ein kleines Mädchen zu sehen, das ähnlich frech in die Kamera grinst und aufgrund des Fotos vor Jahren unfreiwillig zu einem Meme wurde (hier erfahrt ihr die amüsante Hintergrundgeschichte zum Original-Meme). Für den aktuellen Anlass war das Internet mal wieder kreativ und hat einfach das Gesicht von Donald Trump reingephotoshopped.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von La Política en Memes (@lapoliticaenmemes)

Meme Nummer 8

Dieses Meme zeigt einen Ausschnitt aus der US-Zeichentrickserie „Family Guy.“ Peter Griffin als heuchlerischer Trump-Supporter:

Meme Nummer 9

Viral ging unter anderem auch ein Spiegel-Cover, das Donald Trump als ursprünglichen Brandstifter des US-amerikanischen Chaos zeigt. Die Ausgabe erschien am 6. Juni 2020.

Meme Nummer 10

Viele Deutsche zeigten sich empört über das, was sich in Washington D.C. ereignete, doch nur vor wenigen Monaten spielten sich ähnliche Szenen auch hierzulande ab. Auch darauf wurde aufmerksam gemacht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Zuher Jazmati (he/his) (@xanax_attax)


Jamiroquai und die Unruhen in den USA: Darum wird Jay Kay gerade zum Twitter-Meme
Weiterlesen