Armie Hammer ist angeblich „völlig pleite“

von

Spätestens nach den Bezichtigungen des Alkohol-, Drogen- und sexuellen Missbrauchs ist klar: Armie Hammers Karriere ist an einem Tiefpunkt angelangt. Er erhält keine Rollenangebote mehr. Nun soll der Schauspieler tatsächlich pleite sein.

Berichten zufolge arbeitet der 35-Jährige als Timesharing-Verkäufer in einem Hotelresort auf den Kaimaninseln, also als Makler oder Anbieter von Hotelanlagen. Am 6. Juli postete die Produzentin der TV-Serie „Desus & Mero“, Muna Mire, einen Tweet, der Hammer als Hotel-Concierge im Morritt’s Resort auf Grand Cayman zeigt. Der Tweet wurde mittlerweile aus dem Netz genommen. Das Hotelpersonal erklärte, dass es sich bei der Behauptung von Hammers neuem Job nur um einen Scherz handeln würde.

Kurz darauf veröffentlichte „TMZ“ Fotos von Hammer, die seine Tätigkeit als Timesharing-Verkäufer bestätigen sollen. Der Verkaufsleiter des Moritt’s Resorts, Chris Butcher, bestritt dies jedoch. Der „Los Angeles Times“ erklärte er, dass Hammer nur aufgrund einer Einladung für ein Golfspiel gekommen sei. Doch auch „Variety“ behauptet in einem Bericht, dass Hammer in dem Resort arbeiten würde. Eine anonyme Quelle sagt: „Er arbeitet in einer Hütte. Die Realität ist, dass er völlig pleite ist und versucht, die Tage zu füllen und Geld zu verdienen, um seine Familie zu unterstützen“.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Lady Gaga live in Düsseldorf 2022: Fotos, Videos, Setlist – so sah ihr Konzert aus
Weiterlesen