Toggle menu

me.urban

Suche

Atomic Café: Der beste Club Münchens bekommt eine Kino-Premiere

von
Teile mich! share tweet share E-Mail

Die Frage nach dem besten Club des Jahres 2007 in unserer Musikexpress-Leserumfrage war eine rhetorische. Natürlich holte sich das Münchner Atomic Café den Platz an der rot-orangenen Club-Sonne. Bands wie Gossip, Ratatat und die Klaxons stellten sich in jenem Jahr dem Münchner Publikum vor, Amon Düül II und Art Brut gaben Konzerte fürs fachkundige Publikum, unterstützt von lokalen Indiebands wie Five! Fast! Hits! und Pardon Ms. Arden…  und wenn mal keine Band spielte, brachten unter anderem die DJs Cloat und Schadcroft ihr Britwoch-Publikum zum Tanzen.

Wenn Euch jetzt ein leises „Hach“ durch die Lippen schlüpft, wart Ihr damals sehr wahrscheinlich Teil der Atomic-Familie; denn heute, zehn Jahre später bleiben nur die Geschichten, die mit den Jahren naturgemäß immer spektakulärer wurden. Was auf der Atomic-Tanzfläche im sagenumwobenen Backstage-Raum und auf dem schmalen Gehsteig vor dem Club passierte, wird in der bayerischen Landeshauptstadt und deren Enklaven in Berlin bis heute mit Ehrfurcht weitergetragen von denjenigen, die dabei waren, oder zumindest jemanden kennen, der es war. Das Atomic Café war für die Münchner Indiegemeinde über Jahre hinweg der wichtigste Treffpunkt, und es hat seit seiner Schließung im Jahr 2015 noch keinen würdigen Nachfolger gefunden. Für alle, die sich gerne an die Geschichte und die Geschichten aus 18 Jahren Atomic Café erinnern, gibt es ab Mai 2017 deshalb einen Film.

In „This Is Atomic Love“ kommen einige der wichtigsten Atomic-Protagonisten zu Wort und erzählen, warum der Club eine so wichtige Institution für sie und die bayerische Landeshauptstadt spielte. Die Produzenten Heike Schuffenhauer und Marc Seibold haben ihre Dokumentation mit Crowdfunding finanziert und stellen sie im Mai 2017 im Rahmen der Münchner Doku-Filmfestspiele vor (Termine unten). Sie haben seit der Atomic-Schließung Film-Material aus dem Club gesammelt und etliche Atomic-Protagonisten befragt. Unter den Interviewten finden sich unter anderem die Sportfreunde Stiller, Mehmet Scholl, etliche Atomic-DJs, die Betreiber Christian Heine und Roland Schunk sowie internationale Bands.

Seht hier den Trailer zum Film „This Is Atomic Love“

„This Is Atomic Love“ im Kino

  • 05.05.2017, City Kinos (Atelier)
  • 11.05.2017, HFF München
  • 13.05.2017, ARRI Kino

Mehr urbane Updates? Folge uns auf Facebook.
Teile mich! share tweet share E-Mail