„Avengers 2: Age of Ultron“: Kino-Betreiber boykottieren Kinostart wegen zu hoher Verleih-Gebühren von Disney

von

>>> In der Galerie: Die 33 besten Fantasy-Filme aller Zeiten

„Avengers 2: Age of Ultron“ startet heute (23. April. 2015) in den Kinos. Doch ein Boykott durch deutsche Kinobetreiber steht bevor: Der Disney-Konzern hat die Verleihmiete für den von 47,7 Prozent auf 53 Prozent pro verkaufter Eintrittskarte erhöht. Wie „Bild.de“ berichtet, können sich das kleinere Film-Theater, die meisten auf dem Land und in Kleinstädten, nicht leisten – rund 700 Kinos verzichten jetzt auf die Vorführung.

Als Wortführer der Aktion ist der Sprecher der „I.G. Nord” (Zusammenschluss von Kinobetreibern aus Norddeutschland), Karl-Heinz Meier, aus dem niedersächsischen Quernheim nun an die Öffentlichkeit getreten: „Die Entscheidung ist getroffen, und dabei bleibt es“ . Laut seinen Angaben beteiligen sich 686 Filmhäuser in 193 Orten an dem Boykott.

Derzeit sehen sich vor allem kleine Kinos mit dem Anstieg von Kosten in vielen Bereichen konfrontiert. Nach der Umrüstung auf digitale Projektionstechnik und der Einführung des Mindestlohns, ist die erhöhte Leihgebühr ein schwerer Schlag: Meier weiter: „Bei 50 Prozent würden wir spielen” – größere Filmhäuser wollen uns finanziell unterstützen, dürfen es aber derzeit nicht – aus vertraglichen Gründen.“

Der Disney-Konzern hat sich bisher nicht zu den Protesten geäußert.

Hier den Trailer zu „Avengers 2: Age of Ultron“ sehen:


Zum Valentinstag: 7 Liebeslieder, die für ganz bestimmte Menschen geschrieben wurden
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €