Hier ist der Trailer zu „Avengers: Endgame“

Es ist einer der größten Cliffhanger der Kinogeschichte: Im Finale von „Avengers: Infinity War“ löscht der von Josh Brolin und vielen, vielen Computern gespielte Schurke Thanos die Hälfte aller Lebewesen im Universum aus. Thanos will damit Überbevölkerung und Ressourcenmangel beenden, die Superhelden (Iron Man, Captain America etc.) können es nicht verhindern.

Avengers: Infinity War jetzt bei Amazon.de bestellen

Der Schock war bei Millionen Zuschauern groß. Marvel und Disney ließen im April 2018 tatsächlich den Schurken gewinnen, Superhelden zu Staub zerfallen und das Publikum verzweifelt zurück. So etwas gab es im Blockbuster-Bereich noch nie, „Avengers: Infinity War“ ist nicht nur deshalb ein besonderer Film. Er markierte die zehnjährige Kinodominanz der Marvel-Helden und war eben nur der Auftakt für das ganz große „Avengers“-Finale, das 2019 in den Kinos starten wird.

Zum zweiten Teil des „Infinity War“ ist nun ein erster Trailer erschienen, dazu wurde der Name endlich gelüftet: „Endgame“ wird der Film heißen. Kinostart für das Spektakel ist der 26. April 2019, zuvor kommt mit „Captain Marvel“ noch ein weiter Comic-Held ins Kino – Brie Larson spielt darin eine mächtige Pilotin, die im finalen Kampf gegen Thanos besonders wertvoll sein wird.

Den Trailer könnt Ihr Euch hier anschauen. Darunter findet Ihr die wichtigsten Fragen, die nach dem Ende von „Infinity War“ offen blieben.

Trailer:

Sind alle von Thanos getöteten Helden wirklich tot?

Natürlich nicht. Am Ende zerfallen zwar viele der Helden zu Staub, allerdings ergibt dies im Fall von Spider-Man beispielsweise wenig Sinn. Sein nächster Solo-Film ist für 2019 angekündigt, trotzdem zerfällt er hier nach dem jetzt schon legendären Fingerschnippen des Schurken Thanos zu Staub. Es ist wahrscheinlich, dass die verbliebenen „Avengers“ den Schurken bezwingen und mit Hilfe des Infinity-Handschuhs die Zeit zurückdrehen können. Oder die gefallenen Helden aus einer anderen Dimension (oder dem Soul Stone) befreien. Denn eine Theorie zum Film besagt, dass die Opfer von Thanos in der finalen Szene des Films „nur“ in eine andere Dimension befördert wurden.

Gilt das auch für Heimdall, Loki und Gamora?

Gamora (Zoe Saldana)

Eher nicht. Idris Elba, der ja Heimdall spielt, kündigte bereits an, dass seine Figur nicht mehr zurückkehren wird. Bei Loki (Tom Hiddleston) ist das noch nicht sicher, dieser soll nämlich seine eigene Serie auf Disneys für 2019 geplanter Streaming-Plattform „Disney+“ kriegen. Gamora könnte eine Sonderrolle spielen: Es ist vorstellbar, dass Thanos sie mit der Macht des Handschuhs selbst zurückholen wird – aus diesem Grund zum Beispiel die Seelen des halben Universums gegen ihre eintauscht. Außerdem brauchen wir Gamora noch für „Guardians of the Galaxy Vol. 3“, auch wenn der gerade ohne Regisseur ist.

Werden Iron Man und Captain America sterben?

Stinkt danach, die Verträge laufen aus und Chris Evans hat bereits seinen letzten Drehtag als Caps hinter sich.

Werden neue Superhelden eingeführt?

„Ant-Man“ durfte nicht bei „Infinity War“ mitmachen.

Definitiv. In der Post-Credits-Szene von „Infinity War“ sendete Nick Fury einen Hilferuf an Captain Marvel. Diese wird im Frühjahr 2019 VOR der „Infinity War“-Fortsetzung von Brie Larson in einem Solo-Film eingeführt und später zu den Avengers stoßen. Außerdem werden Hawkeye (Jeremy Renner) und Ant-Man (Paul Rudd) zu den Überlebenden stoßen, im jetzigen Film waren sie bekanntlich nicht zu sehen. Set-Fotos (der zweite Teil ist schon abgedreht) zeigten Renner und Rudd aber nachweislich vor der Kamera für „Infinity War“.

Hat Doctor Strange einen perfekten Plan?

Wong, Doctor Strange, Bruce Banner und Tony Stark aka Iron Man.

Wir erinnern uns: Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) hat in mehr als 14 Millionen Versionen der Zukunft geblickt. Und exakt eine gesehen, in der die Avengers Thanos besiegen können. Anschließend übergab Strange dem Schurken relativ überraschend den „Time Stone“, was dem Wedeln einer weißen Flagge gleichkommt. Dadurch konnte Thanos seinen Genozid starten und den Sieg einfahren – vermeintlich. Hat Strange das Massensterben bewusst in Kauf genommen, weil der Böse nur dadurch besiegt werden kann?

Wo sind Valkyrie und Korg?

Korg in „Thor: Ragnarok“

Die beliebten Nebenfiguren waren an Bord, als Thanos Thor und Loki überfällt – immerhin schließt „Infinity War“ direkt an „Thor: Ragnarok“ an. Die Russo-Brüder haben die beiden aber nicht einmal ins Bild geholt, sind sie etwa Off-Screen getötet worden? Wäre etwas unkreativ und lieblos.

Disney
Marvel
Disney
Disney/Marvel

Der Trailer zum „König der Löwen“-Remake ist da
Weiterlesen