Bad Bunny wird bald in einem Brad-Pitt-Film zu sehen sein

von

Der erfolgreiche Latin-Trap-Sänger Bad Bunny wird bald seine erste Gehversuche in Hollywood machen. Nachdem er in dem Drama „American Sole“ sein Debüt als Schauspieler geben wird, wurde jetzt bekannt, dass der Musiker auch neben Brad Pitt in dem Thriller „Bullet Train“ zu sehen ist.

Der Film „American Sole“, der eine Mischung aus Drama und Komödie sein soll, erzählt die Geschichte zweier junger Startup-Gründer, gespielt von Pete Davidson and O’Shea Jackson Jr., die mit einer App für Sneaker-Wiederverkauf das große Geld machen wollen. Dabei treffen sie allerdings auf einen zwielichtigen Investor, der ihnen das Leben zur Hölle macht. Neben Bad Bunny soll in dem Film auch der Rapper Offset seinen ersten Auftritt als Schauspieler haben. Zu der Rolle von Bad Bunny ist noch nicht viel bekannt, jedoch soll sie für die Handlung des Films tragend sein. Produziert wird der Film von Schauspieler und Comedian Kevin Hart.

Außerdem konnte sich der Musiker einen Platz in dem Cast von „Bullet Train“ sichern. Der Thriller, in dem Brad Pitt eine der Hauptrollen verkörpern wird, dreht sich um fünf Auftragskiller, die in einem Zug jeweils eine bestimmte Mission erfüllen sollen, die aber alle das gleiche Ziel haben. Neben Brad Pitt und Bad Bunny werden in dem Film außerdem Michael Shannon („Knives Out“), Aaron Taylor Johnson („Tenet“), Brian Tyree Henry („Joker“) und Zazie Beetz („Joker“) zu sehen sein. Das Skript zu dem Film basiert auf dem Roman „Maria Beetle“ des japanischen Autors Kōtarō Isaka. In der dritten Staffel der Netflix-Serie „Narcos: Mexico“ soll Bad Bunny ebenfalls einen Gastauftritt haben.

Bad Bunny ist der meistgestreamte Künstler des Jahres. Seine Songs wurden 2020 mehr als 8,3 Milliarden Mal auf Spotify angehört. Damit übertraf er sogar Künstler*innen wie Billie Eilish und Drake.


„Ginny & Georgia“ auf Netflix: „Gilmore Girls“ für die Generation Z
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €