Birol Ünel ist tot

von

Birol Ünel ist tot. Der Schauspieler, der durch seine Rolle in Fatih Akins „Gegen die Wand“ weltberühmt wurde, starb im Alter von 59 Jahren. Davon berichten diverse Medien unter Berufung auf die BILD-Zeitung, die eine Bestätigung von der Intendantin des Maxim-Gorki-Theaters erhalten haben soll.

Berichten zufolge starb Ünel am Donnerstag, den 3. September 2020, an den Folgen einer Krebserkrankung. Demnach sei er bereits am 18. August in ein Krankenhaus in Berlin-Friedrichshain eingeliefert worden.

Birol Ünel wurde 1961 in der Türkei geboren. Er wuchs in Bremen auf, absolvierte nach einer Parkettverleger-Lehre eine Schauspielausbildung in Hannover und begann seine Karriere in kleinen Filmen und am Theater. Er war unter anderem mehrfach im „Tatort“ zu sehen und spielte in diversen Filmen von Regisseur Fatih Akin mit, zuletzt 2009 in „Soul Kitchen“.

Für seine Darstellung eines Alkoholikers in „Gegen die Wand“ wurde Ünel 2004 beim Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Ünel, der bis zuletzt in Berlin lebte, galt selbst als Alkoholiker.  „Ich kann nicht mit Geld umgehen“, sagte er 2012 in einem Interview mit der „Welt“. „Wenn ich was habe, gebe ich es aus.“


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Das sind laut AFI die besten Filme des Jahres 2017
Weiterlesen