„Breaking Bad“ als Oper geplant

„Breaking Bad“ ist bald auf der Opernbühne zu sehen: Sung Jin Hong, der Intendant des One-World-Symphony-Orchesters in New York, möchte sich dem TV-Drama unter dem Titel „Breaking Bad — Ozymandias“ widmen. Besonders angetan hat es ihm dabei das Sonnet Ozymandias des Dichters Percy Bysshe Shelley, das Walter White im Trailer zur gleichnamigen Folge rezitiert.

Laut dem Blog des Intendanten wird die Mini-Oper im Januar im Rahmen des passenderweise „Addiction“ genannten Programms laufen. Inspiration kann er sich vielleicht von den Kids holen, die „Breaking Bad“ bereits als Musical aufgeführt haben.

Unterdessen hat sich Bryan Cranston aka Walter White aka Heisenberg in einem Tweet an Britney Spears gewandt. Die nämlich war nicht mit dem Serienfinale zufrieden. Die Antwort des Schauspielers an die Sängerin findet man (ACHTUNG SPOILER) hier.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Twitter-Panne: „Breaking Bad“-Star Dean Harris sucht nach „sex gifs“
Weiterlesen