Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Britney Spears antwortet Fans: „Es geht mir richtig gut“

von

Am Samstag (17. April) hat die Pop-Ikone ein Video auf ihrem Instagram-Account hochgeladen. Darin steht sie auf der Terrasse ihres Anwesens und beantwortet drei der Fragen, die ihre Fans ihr vermehrt in den Instagram-Kommentar-Spalten gestellt haben sollen.

Angesichts der Diskussion, die seit der Veröffentlichung von „Framing Britney Spears“ um ihre Person entstanden ist, klingt die erste Fan-Frage doch recht willkürlich: Man habe sie besonders häufig gefragt, ob ihr nicht schwindlig wird, wenn sie sich so oft in ihrem Wohnzimmer dreht.

„Ja mir wird sehr schwindlig. Aber ich bin Tänzerin und solange ich einen Punkt mit meinem Kopf fokussiere und den halte, ist es am Ende gar nicht so schlimm.“ Die Sängerin postet regelmäßig Tanzvideos aus ihrem Anwesen, in deren Choreografie sie in der Regel unzählige Drehungen einbaut:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Zum Zweiten sollen ihre Fans gefragt haben, was es mit dem roten Kühlschrank in einem ihrer Instagram-Posts auf sich habe. Britney Spears hatte am 15. März ein Produktfoto eines knallroten Kühlschranks hochgeladen — zusammen mit der Caption „ROT“ und einer Reihe roter Emojis. Ihre Fans zeigten sich sofort besorgt, ob es sich um ein SOS-Signal handele, mit dem die Farbe symbolisch verbunden ist. Britney entwarnte daraufhin im Video:

„Um ehrlich zu sein, fand ich den Kühlschrank einfach cool. Er ist Vintage, er ist rot und einfach cool.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Zuletzt beantwortet der Pop-Star sogar die ihr in letzter Zeit wahrscheinlich am häufigsten gestellte Frage: Ist sie okay? „Ja, mir geht es total gut. Ich bin sehr glücklich, habe ein wunderschönes Zuhause und wunderschöne Kinder. Gerade nehme ich mir eine Auszeit, weil ich das alles genießen will.“

Seht hier Britneys Post:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Britney Spears: Fans zeigen sich besorgt auf Instagram

Am 5. Februar dieses Jahres erschien die kritische Dokumentation „Framing Britney Spears“ der Regisseurin Samantha Stark auf der US-amerikanischen Streaming-Plattform Hulu. Vor allem befasst sich die Dokumentation mit der seit 2008 bestehenden Vormundschaft, die Britney Spears‘ Vater Kontrolle über das Leben und die Finanzen der Popsängerin gibt. Aber auch der unmenschliche Umgang der Boulevard-Medien mit der jungen Sängerin wird beleuchtet. Besonders Britney Spears‘ Instagram-Plattform wurde zum regen Diskussionsforum für Fans des Pop-Idols. Dort postete sie zumeist unzusammenhängende Bilder, in die ihre Fans kryptische Botschaften interpretierten.


Zum Tod von Prinz Philip: Darsteller aus „The Crown“ kondolieren der königlichen Familie
Weiterlesen