Britney Spears kündigt neue Musik an und ist inzwischen ihre eigene Cheerleaderin

von

Britney Spears hat angekündigt, dass sie inzwischen ihr eigene Cheerleaderin ist. Außerdem ist neue Musik des Popstars unterwegs. Das schrieb die Sängerin in der Caption ihres neuesten Instagram-Videos vom 22. Dezember. Für das Video filmte sich Spears selbst, singend vor ihrem Badezimmerspiegel.

In der Caption des Videos (die wieder gelöscht wurde) schrieb Spears: „Ich hab das erst heute realisiert, Leute … nach allem was meine Familie mir vor drei Jahren antun wollte … Ich musste meine eigene Cheerleaderin sein!!!! Gott weiß, dass sie es nicht waren, also habe ich über mich selbst recherchiert und dabei folgendes gefunden: Die mehrfach mit Platin ausgezeichnete und mit dem Grammy ausgezeichnete Pop-Ikone Britney Spears ist mit fast 100 Millionen verkauften Tonträgern weltweit eine der erfolgreichsten und meist gefeierten Entertainerinnen der Pop-Geschichte. Allein in den USA hat sie laut Nielsen Music mehr als 70 Millionen Alben, Singles und Songs verkauft“. Dabei handelt es sich um einen Ausschnitt aus Britneys eigener Künstlerbiographie, die von ihrem Plattenlabel RCA Records veröffentlicht wurde.

„Ich erinnere mich und die Welt daran, wer ich bin!!!!“

Spears ergänzt: „Ich habe keine Audition nötig!!!! Ich erinnere mich und die Welt daran, wer ich bin!!!! Ja … ich werde meine eigene Cheerleaderin sein … warum ???? Ich bin hier, um meine weiße „vornehme“ Familie daran zu erinnern, dass ich nicht vergessen habe, was sie mir angetan haben, noch werde ich es jemals vergessen !!!!⁣“

Die Sängerin bezieht sich dabei auf die erst kürzlich beendete Vormundschaft ihres Vaters. Erst im Herbst triumphierte Britney diesbezüglich vor Gericht gegen ihren Vater –. Zuvor war dieser die letzten dreizehn Jahre lang ihr Vormund gewesen. Das hat unter Fans zum #FreeBritney-Movement geführt.

Auf Britneys Freiheit folgt bald auch neue Musik: „Psssst, ich arbeite an einem neuen Song, ich werde euch wissen lassen, was ich damit meine 😉 !!!!!“ Das letzte Album der Sängerin, GLORY, wurde 2016 veröffentlicht. Jedoch kann Britney nun das erste Mal seit Beginn der Vormundschaft ihres Vaters selbst über ihre Zukunft entscheiden. Oder, wie es ihr Anwalt Mathew Rosengart nach dem letzten Prozess so schön sagte: „Was Britney als nächstes machen wird – und das kann zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt gesagt werden – kann nur eine Person entscheiden: Britney“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)


Ray J lässt sich bizarres Bild seiner Schwester Brandy tätowieren
Weiterlesen