Mögliches Oprah-Interview? Britney Spears spricht im Video über ihre Zukunft

von

Britney Spears hat sich in einer Videobotschaft auf Instagram zu Wort gemeldet: „Ich bin einfach dankbar für jeden Tag – dankbar, die Schlüssel zu meinem Auto wiederzuhaben und selbstständig zu sein“, so die 39-Jährige. In der Videobeschreibung ging sie auch auf Gerüchte um ein mögliches Interview mit Oprah Winfrey ein: „Bevor ich bei Oprah alles offenlege, kann ich genauso gut einen Teil meiner Gedanken auf Instagram teilen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Britney möchte Vormundschaftssystem verändern

Ferner erklärte Britney in dem Video, dass sie plane, ihre Plattform zu nutzen, um sich für Menschen mit „echten Behinderungen und Krankheiten“ einzusetzen, die durch das Vormundschaftssystem benachteiligt werden. „Ich bin eine sehr starke Frau, deshalb kann ich mir nur vorstellen, was das System diesen Menschen angetan hat. Hoffentlich wird meine kleine Geschichte – meine Geschichte – etwas bewirken und das korrupte System verändern“, so die US-Amerikanerin.

Musikerin bedankt sich bei ihren Unterstützer*Innen

Die Musikerin gibt sich kämpferisch: „Ich bin nicht hier, um ein Opfer zu sein. Ich habe mein ganzes Leben lang mit Opfern gelebt, als ich ein Kind war. Deshalb bin ich von zu Hause ausgezogen und habe 20 Jahre lang gearbeitet. Und ich habe mir den Arsch aufgerissen.“ Spears bedankte sich zudem bei ihren Fans und den Mitgliedern der #FreeBritney-Bewegung mit den Worten: „You guys rock“, und weiter: „Ich glaube wirklich, dass ihr mir das Leben gerettet habt, in gewisser Weise. 100 Prozent“.

„Ich erwähne noch nicht einmal all die schlimmen Dinge“

Ein weiteres Mal holt sie gegen ihre Familie in der Videobeschreibung aus: „Ehrlich gesagt haut es mich beim Aufwachen immer noch jeden Tag um, wie meine Familie und die Vormundschaft in der Lage waren, das zu tun, was sie mir angetan haben“, und weiter: „Es war demoralisierend und erniedrigend !!!! Ich erwähne noch nicht einmal all die schlimmen Dinge, die sie mir angetan haben und für die sie alle im Gefängnis sitzen sollten … ja, einschließlich meiner kirchlichen Mutter !!!!“

„Bevor ich bei Oprah alles offenlege, …“

In diesem Jahr befragte Interview-Ikone Oprah Winfrey bereits Prinz Harry und Herzogin Meghan und zuletzt auch die britische Sängerin Adele. Seit Monaten gibt es Spekulationen, ob Britney Spears der nächste Gast in ihrem Format sein könnte.

Das bestimmende Thema wäre wohl eindeutig: 13 Jahre lang hielt Britneys Vormundschaft durch ihren Vater James Spears an – ein Umstand, den die Musikerin selbst als „missbräuchlich“ bezeichnete und sich schließlich frei klagte: Die Vormundschaft wurde am 12. November beendet.


Shout Out Louds teilen neue Single „High As A Kite“ (Video & Stream)
Weiterlesen