Campino (Die Toten Hosen): Hochzeit in New York

von

Campino hat geheiratet – und das schon im vergangenen Jahr. In einem Interview mit der „Rheinischen Post“ verrät der Sänger der Düsseldorfer Punkband Die Toten Hosen, der mit bürgerlichem Namen Andreas Frege heißt: „Für mich war immer klar, dass ich nur einmal in meinem Leben heiraten würde. Ich wollte mir das aufbewahren für die richtige Person.“

Die Hochzeit habe in kleinstem Kreis in New York stattgefunden. Wer seine Frau ist, gibt der 58-Jährige nicht preis. Dafür eine Anekdote: Sie nenne ihn manchmal „Philip“, weil er ihr hin und wieder ein paar Schritte hinterherlaufe wie Prinz Philip der Queen“. Bekannt hingegen ist, dass Campino einen Sohn aus einer früheren Beziehung mit der Schauspielerin Karina Krawczyk hat.

Am 5. Oktober und damit am selben Tag wie das Interview ist auch Campinos neues Buch „Hope Street. Wie ich einmal englischer Meister wurde“ erschienen. Der Sohn einer britischen Mutter, der 2019 auch die britische Staatsangehörigkeit annahm und seitdem zwei Pässe besitzt, berichte darin unter anderem von seiner Saison als Fan des Liverpool FC.

🛒  Campinos neues Buch auf Amazon.de bestellen

Das aktuelle Studioalbum der Toten Hosen LAUNE DER NATUR erschien 2017. 2019 folgte mit ALLES OHNE STROM ein Mitschnitt zweier Akustikkonzerte in der Düsseldorfer Tonhalle.


Warum sich Die Ärzte 2020 in einer anderen (Pop-)Welt zurechtfinden mussten
Weiterlesen