Channing Tatum wird zum Meerjungmann

Für das geplante Remake von Ron Howards „Splash: Jungfrau am Haken“ ist geplant, Channing Tatum eine Hauptrolle zu geben. Und zwar als Meerjungmann, oder besser gesagt als Meermann. Denn genauso wie beim schon bald erscheinenden „Ghostbusters“-Reboot (Start: 04. August) werden bei „Splash“ die Geschlechter vertauscht. Das berichtet zumindest der Hollywood-Reporter.

Im Original spielte Daryl Hannah die Meerjungfrau Madison, die den jungen Allen Bauer vor dem Ertrinken rettet. Jahre später, Allen ist nun erwachsen und wird von Tom Hanks verkörpert, treffen sich beide wieder und es entspinnt sich eine lustige Liebesgeschichte, bei der sich beide entscheiden müssen, in welcher Welt sie leben wollen. Für das geplante Remake wird Tatum nun also zum Meermann und so wie es momentan aussieht wird er mit Jillian Bell („22 Jump Street“) anbändeln, die die Rolle einnimmt, die einst Tom Hanks spielte.

Ron Howard ist bei dem Projekt auch wieder dabei. Er wird den Film produzieren. Momentan schreibt Marja-Lewis Ryan das Skript zum „Splash“-Remake. Wann der Film erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

Channing Tatum, der zuletzt in „Hail, Caesar!“ von den Coen Brothers mitgespielt hat, ist erst wieder nächstes Jahr auf der Leinwand zu sehen. Denn da spielt er an der Seite von Taron Egerton („Eddie the Eagle: Alles ist möglich“) in „Kingsman: The Golden Circle“ mit.


Mit Post Malone und 6ix9ine: 11 Fakten über Gesichts-Tattoos
Weiterlesen