Charlie Hunnam steigt bei „50 Shades Of Grey“ aus

von
Eigentlich sollte Charlie Hunnam die Rolle des Christian Grey in der Verfilmung von '50 Shades Of Grey' übernehmen. Nun muss

Am 2. September hatte Bestseller-Autorin E.L. James via Twitter bekannt gegeben, dass Charlie Hunnam und Dakota Johnson die Hauptrollen bei der Verfilmung von ’50 Shades Of Grey‘ übernehmen würden. Nun jedoch, einen Monat vor Drehbeginn, verkündete Universal Pictures, dass Charlie Hunnam („Sons Of Anarchy“) aus dem Projekt ausgestiegen sei.

In dem offiziellen Statement heißt es:

„Die Filmmacher von ’50 Shades Of Grey‘ und Charlie Hunnam haben sich darauf geeinigt, einen anderen männlichen Hauptdarsteller zu finden, da Hunnams umfangreicher TV-Terminplan es ihm nicht möglich macht, sich ausreichend für die Rolle des Christian Grey vorzubereiten.“

Autorin E.L. James twitterte dazu lediglich: „Ich wünsche Charlie nur das Beste“.

Ein Ersatz für Hunnam wurde noch nicht bekannt gegeben. Lange Zeit hielten sich Gerüchte darüber, dass Alex Pettyfer („Magic Mike“) die Rolle des Christian Grey übernehmen würde.

Die Verfilmung von „50 Shades Of Grey“ soll im Sommer 2014 in die Kinos kommen. Regie führt Sam Taylor-Johnson („Nowhere Boy“).



Christina Aguilera: So hat sich der Popstar in 20 Jahren verändert
Weiterlesen