Toggle menu

musikexpress

Suche

Coldplay holen in München einen Fan auf die Bühne, der Chris Martin am Klavier begleitet

von

Das da unten, rechts im Video, ist Ferdinand aus Nürnberg. Ferdinand hatte am Dienstag einen ziemlich guten Tag. Am Abend nämlich besuchte der 19-Jährige ein Coldplay-Konzert und verschaffte sich dort den wohl besten Platz, den man als Fan auf einem Konzert seiner Lieblingsband so haben kann: Ferdinand saß plötzlich auf der 360°-Bühne im Olympiastadion am Klavier, an dem zuvor noch Chris Martin saß und spielte. Gemeinsam mit dem Coldplay-Sänger spielte er deren Song „Everglow“ – und das so gut, dass Martin ihm die Bühne gleich alleine überlassen wollte.

Wie es dazu kam? Nun, Ferdinand hielt schlichtweg ein Schild in die Luft, auf dem er darum bat, mit Coldplay „Everglow“ spielen zu dürfen. Und wer so höflich fragt wie Chris Martin offenbar selbst ist, dessen Wille geschehe.

Dem Radiosender Bayern 3 gestand Ferdinand derweil: „Im Moment kurz davor war ich ultranervös. Auch als er mich mehrfach gefragt hat, ob ich mir das wirklich zutraue. Aber (…) ich hab es sehr genossen.“  Dass der Junge Jazzpianist werden will, dürfte ihm nun noch klarer sein als zuvor.

Coldplay befinden sich gerade auf Deutschland- und Europatour. Am Sonntag traten sie bei Ariana Grandes „One Love Manchester“-Benefizkonzert auf, spielten dort „Fix You“, „Don’t Look Back In Anger“ mit Grande und „Live Forever“ mit Liam Gallagher.

Coldplay sind nicht schlechter geworden – sie sind das „Ja“, das wir brauchen

mehr: ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen