Costa Cordalis ist tot

Costa Cordalis ist tot. Der Schlagersänger („Anita“) starb am 2. Juli 2019 im Alter von 75 Jahren auf Mallorca. Dies bestätigte sein Sohn Lucas Cordalis dem Kölner „Express“.

Lucas Cordalis, selbst Schlagersänger, sagte: „Wir sind alle tieftraurig über den Verlust. Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für andere eingesetzt hat. Er wollte die Menschen glücklich machen und das ist ihm auch gelungen. Er wird uns allen sehr fehlen.“

Costa Cordalis‘ Todesursache ist öffentlich bisher nicht bekannt. Verschiedenen Berichten zufolge litt Cordalis seit Monaten unter gesundheitlichen Problemen.

Anzeige

Sein größter Hit war „Anita“

Costa Cordalis wurde am 1. Mai 1944 als Konstantinos Kordalis in Griechenland geboren. In Frankfurt am Main begann er nach dem Abitur ein Studium, 1965 veröffentlichte er seine erste Schallplatte, eine deutschsprachige Coverversion von Elvis Presleys „Crying In The Chapel“. Es folgen Erfolge und Fernsehauftritte mit eigenen Songs wie „Und die Sonne ist heiß“, „Carolina, komm“ und „Steig In das Boot Heute Nacht, Anna Lena“. In seiner Karriere veröffentlichte er 23 Studioalben und 88 Singles. Sein größter Hit war „Anita“ (1976).

2004 gewann Costa Cordalis als Dschungelkönig die RTL-Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“. Cordalis war verheiratet und hatte drei Kinder, er lebte auf Mallorca.

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Hobby-Produzenten aufgepasst: Alles, was Ihr über GEMA-freie Musik wissen müsst
Weiterlesen