Spezial-Abo

Das Ende und der Anfang: Röyksopp kündigen letztes Album an

von

Für Fans des norwegischen Duos Röyksopp haben wir eine gute, eine schlechte und dann noch eine gute Nachricht. Zunächst einmal haben Svein Berge und Torbjørn Brundtland ihr erstes Album seit vier Jahren angekündigt. Es wird am 14. November bei Embassy One erscheinen und den Titel THE INEVITABLE END tragen – was uns auch schon zur schlechten Nachricht führt: Röyksopp haben nämlich nicht vor, danach noch weitere Alben aufzunehmen. Man sei, so das Statement der Band, das traditionelle Format „Album“ satt und ziehe mit dieser Platte einen vorläufigen Schlussstrich.

Dennoch haben die beiden vor, weiterhin gemeinsam Musik zu machen. Wie genau diese veröffentlicht wird, bleibt jedoch abzuwarten. Eine Möglichkeit haben Röyksopp selbst schon im Mai ausgelotet: Das sogenannte Mini-Album „Do It Again“, in Zusammenarbeit mit Robyn entstanden, fasst fünf Tracks in 35 Minuten und bewegt sich somit an der Schnittstelle von EP und Album.

Apropos Robyn: Die wird auf THE INEVITABLE END auch zu hören sein, und zwar auf gleich zwei Stücken. Bei einem handelt es sich um eine Neubearbeitung des Songs „Monument“, der bereits auf „Do It Again“ erschienen ist. Ein Video zum Rework ist bereits draußen. Ebenfalls auf der Platte sein werden „Running to the Sea“, ein über zwei Jahre alter Song mit gesanglicher Unterstützung von der Norwegerin Susanne Sundfør, und „Skulls“, ein neuer Track, den man sich seit heute hier anhören kann:


Jónsi & Robyn: Seht hier das Video zur ihrer gemeinsamen neuen Single „Salt Licorice“
Weiterlesen