Das sind die Musiker mit den meisten ECHOS

Am 12. April 2018 fand die diesjährige Verleihung des ECHO Pop statt. In 22 Kategorien wurden je fünf Kandidatinnen oder Kandidaten nominiert, als Favoriten gingen Bausa und Ed Sheeran mit je vier Nominierungen in den Abend. Letzterer gehörte auch zu den großen Gewinnern der Preisverleihung. Der Songwriter gewann drei Echos und bedankte sich per Videobotschaft.

Helene Fischer wurde in der Kategorie „Schlager National“ ausgezeichnet und baute so ihren Platz als Rekordhalterin mit insgesamt 17 Echos aus.

Die 33-Jährige ist außerdem bisher die einzige Künstlerin, die in zwei verschiedenen Jahren (2014 und 2015) für das gleiche Album (FARBENSPIEL) einen beziehungsweise gleich mehrere ECHOS für das „Album des Jahres“ abgriff.

2015 und 2016 nahm die Sängerin sogar je vier ECHOS an einem Abend mit nach Hause. 2017 gab es zwar keinen Preis, doch mit ihrem aktuellen, selbstbetitelten Album HELENE FISCHER klappte wieder alles.

ECHO: Die Top 5 der Gewinner*innen mit den meisten ECHOs

Hinter Fischer, auf der Liste der Musiker*innen mit den meisten ECHOS, kommen die Kastelruther Spatzen – seit 1993 gelangte die Südtiroler Gruppe zu 13 Echos. Die sieben Herren veröffentlichten im September 2017 ihr aktuelles Album DIE TRÄNEN DER DOLOMITEN.

Platz Drei belegte bis zuletzt Herbert Grönemeyer. Der 62-Jährige gewann bisher elf Preise der Phono-Akademie – 2015 zuletzt als „Künstler National“ (Rock/Pop). Die Toten Hosen bekamen beim Echo 2018 mit LAUNE DER NATUR allerdings den Preis in der Kategorie „Rock National”, was der Band ebenfalls die elfte Trophäe einbrachte. Grönemeyer muss sich Platz Drei also jetzt teilen.

Rammstein wurden seit 1998 zehn Mal ausgezeichnet – zuletzt 2012 in der Kategorie „Erfolgreichster nationaler Act im Ausland“. Die Jungs um Till Lindemann belegen Platz Vier.

Seht hier alle Gewinner des ECHO 2018 in der Übersicht.


Herbert Grönemeyers neues Album „TUMULT“ ist da – hier könnt Ihr es hören
Weiterlesen