Highlight: 10 kuriose Feiertage (mit Popkulturbezug), die Ihr nicht nur 2019 feiern müsst

Der Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew ist tot

Peter Mayhew ist tot. Der Schauspieler starb am Dienstag, dem 30. April 2019, auf seinem Anwesen im Norden von Texas. Die traurige Meldung machte seine Familie auf der Twitterseite des „Chewbacca“-Darstellers. Diese war auch bis zum Ende an seiner Seite gewesen. Er hinterlässt seine Frau Angie und drei Kinder. Eine Todesursache nannte die Familie nicht. Er soll unter einer Herzerkrankung gelitten haben, die zum Tod führte.

Der 1944 im englischen Barnes geborene Mayhew wählte zunächst den Job als Krankenpfleger, bevor er eine richtige Schauspielerkarriere anvisierte. Mit seinen 2,20 Meter war er eine beeindruckende Erscheinung und so wollte ihn George Lucas 1977 unbedingt für seinen „Krieg der Sterne“ haben. Von nun an schlüpfte er immer wieder in das Kostüm von Chewbacca. Ein letztes Mal für „Das Erwachen der Macht“ im Jahr 2015. Weitere Rollen hatte er in Filmen wie „Killer Ink“, „Yesterday Was a Lie“ und „Killing House“.

Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew ist tot.

Immer wieder hatte er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 2013 hatte er eine Knieoperation, 2015 brachte ihn eine Lungenentzündung ins Krankenhaus und im vergangenen Jahr musste er eine Wirbelsäulen-OP über sich ergehen lassen. Er hat eine gemeinnützige Organisation, die Peter-Mayhew-Stiftung, ins Leben gerufen, die sich Menschen mit allen Arten von Schmerzen und Leiden sowie Traumata widmen soll.

Kooperation

Der Han Solo neben ihm, Schauspieler Harrison Ford, ließ via „Variety“ vermelden: „Peter Mayhew war ein freundlicher und sanfter Mann, mit großer Würde und einem edlen Charakter. […] Wir waren über 30 Jahre lang Partner im Film und im Leben und ich habe ihn geliebt.“ George Lucas trauert ebenfalls um ihn: „Peter war ein wunderbarer Mann. Er war der Mensch, der einem Wookiee am nächsten kam: großes Herz, sanfter Natur… Und ich lernte, ihn immer gewinnen zu lassen. Er war ein guter Freund und ich bin so traurig darüber, dass er gestorben ist.“

FilmMagic / Everett Collection

Disney sagt mit seinem Streamingdienst Netflix und Amazon Prime den Kampf an
Weiterlesen