Spezial-Abo

Der Hacker, der Nacktfotos von Jennifer Lawrence und Rihanna gestohlen hat, muss in den Knast

von

Im August sorgte der US-amerikanische Hacker Ryan Collins für Entsetzen bei etlichen Schauspielerinnen, Models und Musikerinnen. Und wahrscheinlich für Tausende verklebte Tastaturen von promigeilen Männern auf der ganzen Welt. Der heute 36 Jahre alte Collins stahl intime Fotos von prominenten Frauen und stellte sie ins Netz. „The Fappening“ wurde dieses „Event“ genannt – im Internet wurden die Nacktbilder von Stars wie Jennifer Lawrence, Rihanna und Blake Lively zu wertvollen Tauschobjekten von Leuten, die der gestörten Ansicht sind, das prominente Frauen Freiwild sind.

Der Hacker schickte Phishing-Mails an die Frauen, knackte somit ihre Passwörter und lud danach private Bilder aus Cloud-Konten. Der Aufschrei danach war groß. Von Jennifer Lawrence landeten beispielsweise mehrere Dutzend Nacktbilder auf reddit und in dubiosen Foren. Während sie sich öffentlich über den Hack empörte, versuchten andere Stars die Echtheit der gestohlenen Daten zu leugnen.

Ryan Collins wurde nun verurteilt. Der in Pennsylvania lebende Hacker wurde zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt. Der Diebstahl der Daten wird ihm vom FBI zur Last gelegt, für die Verbreitung der Daten sei er wohl nicht direkt zu belangen. Der Hacker habe sich vor Gericht schuldig bekannt, illegal in mindestens 50 iCloud-Konten und 72 Gmail-Accounts eingedrungen zu sein. Dies berichtet der britische Guardian.

Mit der Strafe kommt Collins noch relativ gut weg. Zu Beginn des Prozess drohten ihm fünf Jahre Haft und eine Geldstrafe von 250.000 US-Dollar.


Folgt uns auf Facebook!



Babylon Berlin: Der Schauspieler Christian Friedel sitzt in seiner Band am Piano
Weiterlesen