Des Internets dümmste Idee fürs Fest: Der Gesichtschristbaum

von

Ein neuer, befremdlicher Trend geistert derzeit durchs Internet. Und wir befürchten fast, dass er sich durchsetzen könnte: Glitzerbärte. Warum ist niemand früher darauf gekommen?

Zum Basteln eines Glitzerbarts braucht Mann genau zwei Dinge: einen Bart und Glitzer. Festliche Stimmung folgt garantiert– spätestens, wenn Plastikteilchen die Atemwege belegen oder im Glühwein schwimmen.

Wir suchen verzweifelt nach einer Erklärung für dieses bartgewordene Phänomeme. Wie dem Lametta im Weihnachtsbaum entbehrt natürlich auch Glitzer jedem Sinn, außer dem dekorativen. Ist der Glitzervollbart Versuch, sich noch weiter von jeglichem Sinn zu entfernen oder gar als männliche Emanzipation zu verstehen? Stellt der Glitzerbart den Christbaum in Frage?

Wir wollen verstehen und bleiben dran.


„NEVER FORGET – der 90er-Podcast“, Folge 14: Emo feat. Jan Schwarzkamp
Weiterlesen