Highlight: Konzerte selbst organisieren: Ein Glossar für angehende Konzert-Veranstalter

Deutschlandtour 2016: Massive Attack spielen Zusatzkonzert in Berlin

Schon vor einigen Wochen twitterte das HipHop-Duo Run The Jewels man sei „in the studio with Massive Attack“. Der Rapper Killer Mike postete im Anschluss ein Bild davon auf Instagram mit der Unterschrift: „#RTJ x @MassiveAttack. Get ready.“ Obwohl niemand weiß, ob dieses Zusammentreffen ein Indiz für neues Material von Massive Attack ist, zeigten schon die begeisterten Reaktionen, wie wichtige die Band aus Bristol noch immer ist. Das wissen auch Massive Attack und kündigten – zwar kein Album – aber mal eben eine Deutschlandtour für den Februar an. Die erste Berlin-Show von Massive Attack ist bereits ausverkauft. Daher können ab heute, 13. Oktober 2016, Tickets für die Zusatzshow gekauft werden:

17.02.2016 Berlin – Tempodrom // Berlin (AUSVERKAUFT)

18.02.2016 Berlin – Tempodrom // Berlin  (ZUSATZSHOW)

Selbst ohne neue Songs ist eine Show von Massive Attack wohl empfehlenswert. Denn es gibt auf dieser Welt nur wenige Künstler, die die richtig schweren Beats und Bässe wuppen können ohne sich dabei zu verheben. Robert „3D“ Del Naja und Grant „Daddy G“ Marshall verstehen es, diesen harten Herzschlag des „Bristol Sounds“ mit Gaststimmen oder ihren eigenen tiefschürfenden Zeitlupen-Raps und -Vocals auf ein Qualitätslevel zu heben, das in ihrer Heimatstadt vielleicht nur noch Portishead hinbekommen. Kombiniert mit den visuellen Inszenierungen ihrer Songs, die Massive Attack mit großem Aufwand und neuester Technik auf die Bühne bringen, wird jeder ihrer Abende zu einem Trip den man so auch nicht beim besten Dealer der Stadt kriegt. Das wird groß.

 


Rammstein live in Berlin: Mami, die älteren Kinder lassen mich nicht mit der Action-Burg spielen!
Weiterlesen
Kooperation