Die 25 größten Hits des Jahres 2013 in fünf Minuten

Ihr habt dieses Jahr kein Privatradio gehört? Ihr habt nicht eine Nacht in einer Großraumdisco verbracht? Kein Problem: 25 der wohl größten Hits des Jahres 2013, von Katy Perry, Lady Gaga und Miley Cyrus bis Will.I.Am, könnt Ihr nun in fünf gebündelten Minuten nachhören und nachsehen. 

Unter den Namen „United State Of Pop“ hat Jordan Roseman aka DJ Earworm erneut einen Video-Mash-up-Mix hingelegt, der nun die 25 US-Tophits 2013 – laut Billboard-Charts – zu einem mutmaßlich noch größeren Hit vereint. Von Avicis „Wake Me Up“ über Katy Perrys „Roar“ bis hin zu „Don’t You Worry Child“ von Swedish House Mafia feat. John Martin ist in den folgenden fünf Minuten tatsächlich fast alles zu hören, was auch in den deutschen Charts Rang und Namen hatte. Und mit Daft Punk, Justin Timberlake und Eminem sind natürlich auch ein paar Musiker dabei, die wir auch ohne Radio gehört hätten.

Habt Ihr jeden Song erkannt? Falls nicht – hier die komplette Playlist:

Avicii feat. Aloe Blacc – „Wake Me Up“
Bruno Mars – „When I Was Your Man“
Capital Cities – „Safe & Sound“
Daft Punk feat. Pharrell Williams – „Get Lucky“
Eminem feat. Rihanna – „The Monster“
Florida Georgia Line feat. Nelly – „Cruise“
Imagine Dragons – „Radioactive“
Imagine Dragons – „Demons“
Jay-Z feat. Justin Timberlake – „Holy Grail“
Justin Timberlake – „Mirrors“
Justin Timberlake feat. Jay-Z – „Suit & Tie“
Katy Perry – „Roar“
Lady Gaga – „Applause“
Lorde – „Royals“
Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton – „Can’t Hold Us“
Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz – „Thrift Shop“
Miley Cyrus – „Wrecking Ball“
Miley Cyrus – „We Can’t Stop“
OneRepublic – „Counting Stars“
P!nk feat. Nate Ruess – „Just Give Me A Reason“
Rihanna – „Stay“
Robin Thicke feat. Pharrell & T.I. – „Blurred Lines“
Swedish House Mafia feat. John Martin – „Don’t You Worry Child“
Taylor Swift – „I Knew You Were Trouble“
Will.I.Am feat. Britney Spears – „Scream And Shout“


„Die 50 schlechtesten Rapper“: Virale Liste sorgt für Aufruhr unter HipHop-Fans
Weiterlesen