Die meisten Top-10-Alben im HipHop: Nas zieht mit Jay-Z gleich

von

Nas veröffentlichte am 11. November das Album KING´S DISEASE 3, landete mit 29.000 verkauften Einheiten auf Platz 10 der „Billboard 200“ Charts – und zog damit punktgleich mit Jay-Z für die meisten Top-1o-Alben eines HipHop-Künstlers. Beide Rapper hatten 16 (Studio- oder Feature-)Alben in den Top 10 der Charts, Jay-Z landete sogar 14 Male auf Platz 1. Nas gewann 2021 mit dem ersten Teil von KING’S DISEASE seinen ersten Grammy. Nas‘ erstes Top-10-Album war sein zweites Studioalbum IT WAS WRITTEN (1996). Es erreichte sogar Platz 1 und Dreifachplatin.

Nas und Jay-Z hegen seit den 90ern eine Rivalität, die mittlerweile abgeflacht, aber nicht verschwunden ist. So erzählt Nas in einem Gespräch mit „The Daily Show“-Moderator Trevor Noah: „An dem Tag, an dem ich meine Trackliste [von KING’S DISEASE 3] veröffentlicht habe, lud [Jay-Z] ein Bild mit all seinen Grammys hoch.“ Dort berichtet Nas auch, er und sein Produzent Hit-Boy hätten in zwei Jahren ganze vier Alben produziert und veröffentlicht. Da Nas aufgrund der Pandemie sein Haus nicht verlassen wollte, motivierte Hit-Boy ihn, sich auf die Musik zu konzentrieren.

Das Label „Mass Appeal Records“, bei dem Nas unter Vertrag steht, gratulierte dem Rapper dafür auf Twitter und verkündeten ebenfalls die Neuigkeit.

Jay-Z hält mit 14 Alben den zweiten Platz der meisten Alben in der eigenen Diskografie, die auf Platz 1 charteten. Davor liegen die Beatles mit 19 Alben, dahinter Drake mit 12 Alben.


Stream: Nas veröffentlicht KING'S DISEASE 3 – ganz ohne Features
Weiterlesen