Donald Trumps Urteil: Sacha Baron Cohen ist „ein Ekel“

von

Donald Trump und Sacha Baron Cohen werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Ihr öffentlicher Schlagabtausch ist dafür umso unterhaltsamer. Nachdem bereits Trumps Rechtsberater Rudy Giuliani in Bedrängnis geriet, nachdem dieser sich von dem Schauspieler und seinem Co-Star Maria Bakalova für eine Szene in „Borat Anschluss Moviefilm“ ködern ließ und ein äußerst anstößiges und unprofessionelles Verhalten an den Tag legte, bekommt nun der US-Präsident selbst Cohens Schlagfertigkeit zu spüren.

Auf die Frage nach seiner persönlichen Meinung zu Sacha Baron Cohens neuestem Machwerk wurde Donald Trump sehr persönlich und bezeichnete den Schauspieler und Produzenten als „ein Ekel“ und „falschen Typen“, den er darüber hinaus „gar nicht lustig“ fände.

Wie es um den Humor des US-Präsidenten bestellt ist, bleibt an dieser Stelle eine offene Frage. Mit einem Verweis auf ein vergangenes Aufeinandertreffen mit Cohen, der damals in seiner legendären Rolle als Rapper Ali G auftrat, beteuerte Donald Trump, dass er „der Einzige“ gewesen wäre, der nicht auf die Tricks des Comedian hereingefallen wäre.

Wie Sacha Baron Cohens Antwort darauf ausfiel, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen. Aber wer hier mehr Humor hat, sollte klar sein.


Trump bekommt Support von Lil Pump – aber kann dessen Namen nicht aussprechen
Weiterlesen