Spezial-Abo

Fans haben „Star Wars“ in der originalen Fassung wiederhergestellt

von

Unter „Star Wars“-Fans gibt es einen Witz: Wenn sich George Lucas ein Sandwich macht, dann isst er noch zwei Wochen später Salz und Pfeffer, um es zu verbessern. Diesen Eindruck haben viele „Star Wars“-Fans zumindest über die Jahre gewonnen, in denen „Star Wars“-Schöpfer George Lucas die originale Trilogie immer wieder mit kleinen Veränderungen, Computer-Effekten und zusätzlichen Szenen versehen hat.

Versuche die Filme wieder in ihre ursprünglichen Fassung zurückzuversetzen, gab es viele – jetzt ist eine Fan-Gruppierung namens „Negative1“ diesem Ziel näher gekommen als je zuvor: „The Silver Screen Edition“ nennt sich das Projekt, bei dem ein spanische Film-Kopie von „Star Wars: Eine neue Hoffnung“, die 1977 in den Kinos lief, digitalisiert wurde, um den Film in seiner Original-Fassung wiederherzustellen.

„Die Kopien der Filme mussten nach dem Zeigen zerstört werden. Aber diese existiert noch – jemand muss sie aus dem Müll geholt und es geschafft haben, sie nicht zu verlieren“, erklärte ein Sprecher von „Negative1“ gegenüber „Movie Mezzanine“.

Legal ist diese „Star Wars“-Kopie natürlich nicht – daher gibt es diese Version leider auch nicht in voller Länge. Wie diese „Silver Screen“-Edition aber im Vergleich zur Blu-ray-Fassung von „Star Wars“ aussieht, könnt Ihr Euch in diesem Video anschauen:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Disney verschiebt Kinostarts von „Mulan“, „Star Wars“ und „Avatar“ in ferne Zukunft
Weiterlesen