„Fargo“: Carrie Coon übernimmt in der dritten Staffel die weibliche Hauptrolle

von

Wie der Hollywood Reporter bestätigt, wird in der dritten Staffel von „Fargo“ Carrie Coon die weibliche Titelheldin geben. Wie in der ersten Staffel ist auch dieses mal die weibliche Hauptfigur wieder eine Polizisten. Coon wird als Gloria Burgle sogar die Polizeichefin mimen, die im verschlafenen Ort Eden Valley für Recht und Ordnung sorgt.

Die kommende Staffel wird – natürlich – wieder in Minnesota spielen, diesmal jedoch im Jahr 2010. (Staffel 1 spielte 2006 und 2007 und Staffel 2 spielte 1979.) Die Schauspielerin trifft in der dritten Staffel außerdem auf Ewan McGregor, um genau zu sein auf zwei Ewan McGregors. Denn der schottische Schauspieler trumpft in seiner ersten richtigen Serien-Rolle gleich in einer Doppelrolle auf.

Carrie Coon konnte bisher in der spannenden Fernsehserie „The Leftovers“ und in David Finchers „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ ihr Talent zur Geltung bringen. Die Schauspielerin folgt Allison Tolman, die in der ersten und Kirsten Dunst, die in der zweiten „Fargo“-Staffel sehr präsente und starke Frauenfiguren präsentierten. Neben der filmästhetischen Brillanz ist auch dieses Merkmal ein Grund, dass „Fargo“ momentan eine der besten Serien auf dem Markt ist. Die neue „Fargo“-Staffel wird erst dieses Jahr produziert werden, was bedeutet, dass die dritte Staffel erst 2017 anlaufen wird.

 

 


Geheimtipps: Diese 10 Postpunk-Alben der 80er solltet Ihr Euch anhören
Weiterlesen