Ewan McGregor verurteilt rassistischen Angriff auf Moses Ingram

von

Ewan McGregor äußerte auf Twitter sein Entsetzen über den Rassismus, welcher der „Obi-Wan Kenobi“-Darstellerin Moses Ingram auf den sozialen Medien entgegengebracht wurde.

Moses Ingram verriet zuvor, dass sie seit der Premiere von „Obi-Wan Kenobi“, in der sie die Protagonistin Reva Sevander spielt, Hunderte rassistischer Nachrichten erhalten habe.

„Es hat mir das Herz gebrochen“

Nun wendete sich McGregor mit einer Videobotschaft an seine Follower. Dabei zeigte sich der Schauspieler von dem rassistischen Vorfall tief erschüttert:

„Es scheint, dass ein Teil der Fangemeinde beschlossen hat, Moses Ingram online anzugreifen und ihr die schrecklichsten, rassistischen Direktnachrichten zu schicken. Ich habe heute Morgen einige davon gehört, und es hat mir das Herz gebrochen“, sagte McGregor jetzt in einem neuen Video über die „Star Wars“-Social-Media-Accounts.

„Moses ist eine brillante Schauspielerin. Sie ist eine brillante Frau. Und sie ist absolut fantastisch in dieser Serie. Sie bringt so viel in die Serie ein, sie bringt so viel in das Franchise ein. Und es ist mir einfach unangenehm, dass das passiert ist“, fuhr er fort.

„Ich möchte als Hauptdarsteller der Serie und als ausführender Produzent der Serie nur sagen, dass wir zu Moses stehen. Wir lieben Moses. Und wer ihr Mobbing-Nachrichten schickt, ist in meinen Augen kein ‚Star Wars‘-Fan. Es gibt keinen Platz für Rassismus in dieser Welt. Und ich stehe voll und ganz zu Moses.“

Hier das komplette Statement von Ewan McGregor:


„Indiana Jones 5“: Erste Namen des Casts geleakt
Weiterlesen