Highlight: Woodstock-Festival mal anders: Drei Tage Yoga, Wald und Frieden

Umfrage zeigt, wie sehr Frauen sexuelle Belästigung auf Festivals fürchten

Eine laufende Umfrage der Durham Universität (UK) hat ergeben, dass fast 70 Prozent aller Festival-Besucherinnen in England Angst vor sexueller Belästigung haben.

69 Prozent der an der Umfrage teilnehmenden Frauen haben demnach Angst vor aktiven sexuellen Übergriffen, 30 Prozent der Frauen sind schon einmal auf einem Festival sexuell belästigt worden und 10 Prozent waren bereits Opfer sexueller Übergriffe.

An der Umfrage der soziologischen Abteilung der Durham Universität, die die Sicherheit auf britischen Festivals untersucht. haben bisher 258 Personen teilgenommen. Von den befragten Männern berichten lediglich 5 Prozent davon, sexuelle Belästigung auf britischen Festivals erfahren zu haben, 1 Prozent spricht von sexuellen Übergriffen.

Weitere beunruhigende Zahlen

Eine Umfrage des britischen Presseverbandes wiederum ergab, dass 22 Prozent aller Briten, die bereits ein Festival besucht hatten, ungewünschtem sexuellem Verhalten ausgesetzt gewesen seien. Die meist beschriebenen Formen dieses Verhaltens sei aufdringliches Antanzen und sprachliche sexuelle Belästigung gewesen.

Safe Gigs For Women

Die britische Kampagne „Safe Gigs For Women“ setzt sich für Sicherheit von Frauen auf Konzerten und Festivals im Vereinigten Königreich ein:

Künstler wie Frank Turner haben sich bereits auf der Bühne für die Kampagne ausgesprochen:

Festivalsicherheit in Deutschland

In Deutschland gibt es diverse Sicherheitsvorkehrungen für einen entspannteren Festivalaufenthalt, zum Beispiel das Projekt „Wo gehts hier nach Panama?“. Die Homepage des Hurricane informiert über die Initiative. Alle deutschen Festivals, die vom Veranstalter FKP Scorpio organisiert werden, nehmen am Panama-Projekt teil.

 


Studie: So viel Musik solltet Ihr täglich hören, um gesund zu bleiben
Weiterlesen